NRW: Zumwinkel gibt Verdienstorden zurück

NRW: Zumwinkel gibt Verdienstorden zurück

Knapp vier Monate nach seiner Verurteilung wegen Steuerhinterziehung hat der frühere Post-Vorstandsvorsitzende Klaus Zumwinkel den NRW-Landesverdienstorden zurückgegeben. Das wurde am Donnerstag aus Kreisen der Düsseldorfer Staatskanzlei bestätigt.

Ein Regierungssprecher wollte zu der Rückgabe des Ordens aber keine Stellungnahme abgeben. Bereits im April hatte Zumwinkel das Bundesverdienstkreuz an das Bundespräsidialamt zurückgegeben.

Zumwinkel hatte erst im Oktober 2007 von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) den NRW-Verdienstorden verliehen bekommen. "Selbst in schwierigen Situationen verliert der gebürtige Westfale nie die Fassung. Der Familienmensch und passionierte Bergsteiger Klaus Zumwinkel hat als Unternehmer die Wirtschaft unseres Landes mit hohem Sachverstand nachhaltig geprägt", hieß es damals in der Laudatio unter anderem zur Begründung.

  • Für Hospizarbeit : Schlagersängerin Andrea Berg erhält NRW-Landesverdienstorden

Zumwinkel war Ende Januar wegen Steuerhinterziehung vom Landgericht Bochum zu einer Bewährungsstrafe von zwei Jahren sowie einer Geldstrafe von einer Million Euro verurteilt worden.

(DDP)
Mehr von RP ONLINE