1. NRW
  2. Panorama

Wiehl/Gummersbach: Zirkustiere ausgerissen: Pony bei Verkehrsunfall getötet

Wiehl/Gummersbach : Zirkustiere ausgerissen: Pony bei Verkehrsunfall getötet

Ein ausgerissenes Zirkuspony ist in Wiehl bei einem Zusammenstoß mit einem Lkw getötet worden. Ein offenes Gatter hatte zum Ausbruch der Tiere geführt.

Am frühen Montagmorgen hatte ein Anrufer die Polizei auf vier freilaufende Ponys auf der L305 zwischen Kehlinghausen und Bomig hingewiesen. Beamte konnten drei der Tiere einfangen und zum Tierheim geleiten - das vierte Tier verendete jedoch bei dem Unfall mit dem Laster, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Mitarbeiter des Zirkus fingen später auch noch ein schwarzes Pferd, einen Esel sowie zwei weitere Ponys unversehrt wieder ein. Ein offenes Gatter hatte die insgesamt acht Tiere zu dem nächtlichen Ausflug motiviert. Warum das Gatter offenstand, war zunächst unklar.

(lnw)