1. NRW
  2. Panorama

ZDF-„Traumschiff“: Heide Keller in Bonn-Muffendorf beigesetzt

Ehemalige Chefhostess des ZDF-„Traumschiff“ : Schauspielerin Heide Keller in Bonn beigesetzt

Am 27. August verstarb im Alter von 81 Jahren Heide Keller in Bonn. Am Donnerstag wurde sie auf dem Friedhof in Bonn-Muffendorf beigesetzt. Auch alte „Traumschiff“-Weggefährten nahmen Abschied.

Familie, Freunde und Weggefährten haben am Donnerstag Abschied von Heide Keller genommen. Die Schauspielerin war nach langer Krankheit am 27. August in einem Bonner Pflegeheim mit 81 Jahren verstorben.

Die Exequien wurden in der Katholischen Kirche St. Marien in Muffendorf unter der Leitung von Bad Godesbergs leitendem Pfarrer Pater Gianluca Carlin gefeiert. Unter den Trauergästen waren auch ehemalige Weggefährten aus Kellers „Traumschiff“-Zeit. Schauspieler Horst Naumann, der den Schiffs-Arzt Dr. Schröder spielte, kam gemeinsam mit Ehefrau Martina Linn nach Muffendorf. Auch Ida Arndt, eine enge Freundin Kellers, die ihre Maskenbildnerin auf dem Traumschiff war, verabschiedete sich. Sie erinnerte sich mit liebevollen Worten an ihre Freundin und hob hervor, wie wohl sich Heide Keller in „ihrem“ Muffendorf fühlte.

„Sie liebte Schmuck, ihre Wohnung, ihre Terrasse und Kleidung. Heide wäre eine super Innenarchitektin geworden“, sagte Arndt mit einem Lachen. „Heide hat oft zu mir gesagt, dass sie dem lieben Gott dankbar ist, dass sie fast 60 Jahre ihren geliebten Beruf ausüben konnte“, sagte Arndt in einer kleinen Rede. Beatrice sei dabei die Rolle ihres Lebens gewesen, mit der sie über alle Meere gefahren sei.

  • Schauspielerin Heide Keller in der Rolle
    Gebürtig aus Düsseldorf : „Traumschiff“-Schauspielerin Heide Keller ist tot
  • Fotos : Diese bekannten Menschen sind 2021 gestorben
  • Die Sportgemeinschaft Langenfeld (SGL) ernannte Helmut
    Urgestein der Sportgemeinschaft Langenfeld : Helmut Hermanns ist Ehrenpräsident

Sie habe während ihrer langen Traumschiff-Zeit zwar in den schönsten Hotels der Welt gelebt und auch auf dem Schiff: Aber ihre „5-Sterne-Welt“ sei ihre Wohnung in Muffendorf gewesen. Gerne habe sich ihre Freundin Heide auf den bunten Blättern gesehen, aber es habe auch Dinge gegeben, „über die man nicht spricht“. Das sei zum Beispiel das Thema Krankheit. Vor zwei Jahren habe sich der Zustand Kellers verschlechtert, so Arndt. Auf ihre beiden Geschwister habe sie sich in dieser Zeit verlassen können – sie waren für sie da und hätten sich sehr gekümmert.

Rund 50 Gäste erwiesen Heide Keller die letzte Ehre, darunter der Schauspieler und langjährige „Traumschiff“-Arzt Horst Naumann und Schauspielerin Cosima von Borsody („Glückliche Reise – Jamaica“). Heide Keller wurde nach der Heiligen Messe auf dem Muffendorfer Friedhof in einer herzförmigen Urne beigesetzt.

Dieser Artikel ist zuerst im Bonner General-Anzeiger erschienen.

(Mit Material von dpa)