Meerbusch und Düsseldorf vorn: Zahl der Millionäre in NRW drastisch gestiegen

Meerbusch und Düsseldorf vorn: Zahl der Millionäre in NRW drastisch gestiegen

Die Zahl der Einkommensmillionäre in NRW ist binnen drei Jahren um fast zwei Drittel gestiegen: Die höchste Millionärsdichte unter den 396 Städten und Gemeinden hatte laut der aktuell vorliegenden Statistik Meerbusch.

In der erst jetzt ausgewerteten Einkommensteuerstatistik 2007 wurden 4206 Einkommensmillionäre an Rhein und Ruhr registriert. Das sind 63 Prozent mehr als drei Jahre zuvor, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Düsseldorf mitteilte. Die durchschnittliche Zahl der Millionäre pro 10.000 Einwohner erhöhte sich in den drei Jahren von 1,4 auf 2,3.

Die Statistiker führen den raschen Anstieg auf die wirtschaftliche Situation in den Jahren vor 2007 zurück - also vor der Finanzkrise. In Meerbusch im Rhein-Kreis Neuss gibt es eine Quote von 18,1 Millionären je 10.000 Einwohner, gefolgt von Schalksmühle im Märkischen Kreis mit 14,7 und Neunkirchen im Kreis Siegen-Wittgenstein mit 12,8.

Als erste Großstadt folgt die Landeshauptstadt Düsseldorf auf Platz 12 mit einer Quote von 6,5. In absoluten Zahlen betrachtet stand Düsseldorf mit 378 Einkommensmillionären an erster Stelle, dahinter folgte Köln mit 346 Millionären.

  • Meerbusch : NRW: Meerbusch hat die höchste Millionärsdichte

Am unteren Ende der Statistik ist Duisburg zu finden: Dort wohnen 0,5 Millionäre pro 10.000 Einwohner, in absoluten Zahlen sind es 27. Mönchengladbach hat eine Quote von 2,3 - dort wohnen 61 Milionäre. Ähnlich sieht es in Krefeld (2,6/61) und Solingen (2,6/42). Im Kreis Kleve gibt es eine Quote von 1,5 Millionären (46), ebenso im Kreis Wesel (70) und im Kreis Viersen 1,8 (56). Leverkusen beheimatet 1,2 Millionäre pro 10.000 Einwohner (19).

Grundlage dieser Zahlen sind die Ergebnisse der Lohn- und Einkommensteuerstatistik 2007. Sie könnten erst jetzt veröffentlicht werden, weil die anonymisierten Steuerdaten von den Finanzbehörden erst nach Abschluss aller Veranlagungsarbeiten für statistische Auswertungen zur Verfügung gestellt würden, erklärte das Statistische Landesamt. Aktuellere Daten gibt es daher nicht.

Hier geht es zur Infostrecke: Der Club der deutschen Milliardäre 2010

(epd/rl)