Wuppertaler Schwebebahn: Fahrgast schlägt Scheibe ein und klettert raus

Vorfall in Wuppertal : Fahrgast schlägt aus Ungeduld Scheibe von Schwebebahn ein

Die Polizei fahndet nach einem jungen Mann, der in der Wuppertaler Schwebebahn ohne Not eine Scheibe eingeschlagen hat und hinaus geklettert ist. Offenbar wollte er nicht warten.

Die Schwebebahn stand wegen eines technischen Defekts am Donnerstag gegen 13.30 Uhr an der Werther Brücke in Wuppertal bei bereits geschlossenen Türen noch in der Bahnstation, wie ein Sprecher der Wuppertaler Polizei am Freitag sagt. „Der Fahrer hatte per Durchsage darauf hingewiesen“, sagte er.

Offenbar wollte ein Mann nicht warten. Auf einem Video, das ein anderer Fahrgast gefilmt hat, ist zu sehen, wie er sich einen Nothammer schnappt und damit eine Scheibe einschlägt. Mit einem Tritt drückt er die zerbrochene Scheibe raus und steigt aus dem Fenster, um dann den Bahnsteig zügigen Schrittes zu verlassen. Das Video wurde auf Youtube inzwischen mehr als 38.000 Mal geklickt. Ein Stadtwerke-Sprecher widerspricht der Vermutung, der Mann könnte in Panik geraten und Platzangst der Auslöser gewesen sein. „Ich sehe auf dem Video ein leichtes Grinsen und einen Mann, der seelenruhig handelt“, sagt er.

Die Wuppertaler Stadtwerke erstatteten Anzeige wegen Sachbeschädigung. Die übrigen Fahrgäste mussten die Bahn nach dem Vorfall an der Haltestelle verlassen. Wie hoch der Schaden ist, ist noch unklar. Die Polizei wertet das Video nun aus und ist zuversichtlich, den jungen Mann ausfindig machen zu können. „Mehrere Kollegen haben ihn erkannt. Wir hatten schon mit ihm zu tun“, sagt der Sprecher. Man habe seine Adresse. Bis zum Nachmittag hatte die Polizei ihn dort aber nicht angetroffen.

(hsr/dpa)
Mehr von RP ONLINE