Oscar-Nominierung für Visual Effects Wuppertaler greift nach den Sternen

Wuppertal · Bei der Netflix-Produktion „Im Westen nichts Neues“ war Frank Petzold für die visuellen Computereffekte verantwortlich. Nach dem Europäischen Filmpreis könnte er damit nun auch in Hollywood einen Oscar gewinnen. Antreten muss er unter anderem gegen „Avatar 2“.

Frank Petzold in seinem kleinen Arbeitszimmer in Wuppertal. Für seine Effekte kann der 53-Jährige nun einen Oscar bekommen.

Frank Petzold in seinem kleinen Arbeitszimmer in Wuppertal. Für seine Effekte kann der 53-Jährige nun einen Oscar bekommen.

Foto: jis