Pfleger auch für Todesfälle verantwortlich? Raubserie an Heimbewohnern in Wuppertal — Ermittlungen ausgeweitet

Wuppertal · Es werde geprüft, ob der unter Verdacht stehende Pfleger auch für Todesfälle verantwortlich sein könnte, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Hinweise dafür gebe es bislang aber nicht.

Die Ermittlungen der Polizei zu einer Raubserie in Wuppertal dauern an. (Symbolbild)

Die Ermittlungen der Polizei zu einer Raubserie in Wuppertal dauern an. (Symbolbild)

Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Nach dem Aufdecken einer mutmaßlichen Raubserie an Heimbewohnern in Wuppertal sind die Ermittlungen ausgeweitet worden. Es werde geprüft, ob der unter Verdacht stehende Pfleger auch für Todesfälle verantwortlich sein könnte, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mit. Hinweise dafür gebe es bislang aber nicht.

Der Pfleger soll sich gegenüber einem Kollegen damit gebrüstet haben, in mehreren Fällen Senioren betäubt und ausgeraubt zu haben. Es würden nun auch frühere Arbeitsstellen des Mannes auf Auffälligkeiten untersucht.

Während der Beschäftigungsdauer in dem Heim, in dem die Vorwürfe ans Licht kamen, waren zwölf Diebstähle von Wertsachen angezeigt worden. Der 26-jähriger Pfleger sitzt seit Mittwoch in Untersuchungshaft.

(kag/dpa)