Würselen: Unbekannte wollte offenbar zweijähriges Kind entführen - Zeugen gesucht

Polizei sucht Zeugen in Würselen: Unbekannte wollte offenbar zweijähriges Kind entführen

Es ist der Alptraum jeder Mutter, wenn ihr Kind entführt wird: In Würselen konnte eine Mutter genau das offenbar noch verhindern. Eine fremde Frau soll versucht haben, ihren kleinen Sohn zu kidnappen. Die Kripo ermittelt mit Hochdruck.

Wie die Polizei mitteilte, soll sich der Vorfall am Montagabend gegen 17.40 Uhr auf einer befahrenen Straße in Würselen ereignet haben. Nach Angaben der 37-jährigen Mutter war sie gerade dabei, eines ihrer zwei Kinder aus dem Kindersitz ihres Autos herauszunehmen.

Nach den Schilderungen der Frau habe plötzlich eine Unbekannte an der anderen Seite des Autos die Türe geöffnet und versucht, das zweite Kind, einen zweijährigen Jungen, aus dem Auto zu heben. Daraufhin habe die Mutter laut geschrien und die Unbekannte sei zurückgewichen.

Bei der Polizei gab die 37-jährige Mutter an, dass sich die unbekannte Frau daraufhin entschuldigt habe und mit einer Begleiterin schnell in einen Lieferwagen gestiegen und davon gefahren sei. Nähere Angaben zu dem Lieferwagen, der Schiebetüren gehabt haben soll, konnte die Mutter laut Polizei am Montagabend nicht machen. Nach neuesten Erkenntnissen handele es sich aber um einen dunkelgrauen Van mit braunen Farbelementen. Das teilte die Polizei am Dienstagmittag mit.

Mutter soll erneut befragt werden

Erst gegen 18.30 Uhr benachrichtige die Mutter die Polizei und schilderte den Vorfall. Noch am gleichen Abend wurde eine Fahndung eingeleitet. "Wir werden am Dienstag noch einmal mit der Frau über den Vorfall sprechen. Wir wollen das noch verifizieren", sagte ein Sprecher der Polizei Aachen auf Anfrage unserer Redaktion.

Die Frau, die versucht hatte, den Zweijährigen aus deinem Kindersitz zu heben, soll etwa 40 Jahre alt sein. Die Begleiterin soll etwa 25 bis 30 Jahre alt sein. Beide Frauen sollen dunkle Kleidung getragen haben.

Der letzte Entführungsfall in der Region um Würselen liegt bereits Jahre zurück. 2003 wurden damals im März die beiden Geschwister Tom und Sonja entführt und später ermordet."Seit damals ist hier zum Glück nichts Vergleichbares mehr passiert", sagt der Polizeisprecher.

Anmerkung der Redaktion: Die Polizei hatte Zeugen des Vorfalls in Würselen gesucht. Am Dienstagabend teilte die Aachener Polizei mit, dass der Fall geklärt sei. Es habe sich um eine Verwechslung gehandelt. Die Polizei sucht demnach keine Zeugen mehr.

(skr)