1. NRW
  2. Panorama

Wohnhausbrand in Aldenhoven: Wasser aus Aquarium hält Flammen im Zaum

Wohnhausbrand in Aldenhoven : Wasser aus Aquarium hält Flammen im Zaum

Schlecht für die Fische, gut für die Feuerwehr: Ein durch die Hitze geplatztes Aquarium half dabei, den Brand in einem Wohnhaus in Aldenhoven bei Jülich zu löschen.

Eine defekte Lichterkette hat am Montagabend in Aldenhoven bei Jülich einen Wohnhausbrand mit vier Verletzten ausgelöst. Glück im Unglück: Durch die Hitze des Feuers platzte im Erdgeschoss ein Aquarium. „Das austretende Wasser half dabei, die Flammen zu löschen“, teilte die Dürener Polizei am Dienstag mit.

Laut dem Bericht konnten sich die 24 und 25 Jahre alten Hausbewohner über einen Balkon im ersten Stock des Hauses und ein Dach in Sicherheit bringen. Ein Brandmelder hatte sie zuvor geweckt. Zwei Verwandte halfen ihnen bei der Flucht mit einer Leiter. Alle Familienmitglieder mussten über Nacht zur Behandlung ins Krankenhaus. Sie seien aber inzwischen wieder entlassen worden, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag.

(chal/dpa)