Konzerte in Gelsenkirchen Wo wird Taylor Swift übernachten?

Gelsenkirchen · Nicht nur ihre Konzerte werden von Fans sehnlichst erwartet, sondern auch alles drum herum: Wer kein Ticket bekommen hat, mag vielleicht versuchen, Taylor Swift in NRW anderweitig zu begegnen. Wo also könnte sie bei ihren insgesamt drei Konzerten in Gelsenkirchen übernachten?

Taylor Swift: Country-Sängerin und Pop-Superstar
12 Bilder

Das ist Taylor Swift

12 Bilder
Foto: AP/Jordan Strauss

Ein Foto mit dem Superstar – für echte „Swifties“, wie sich die Fans nennen, wäre das der Traum. Dass es soweit kommt, ist dank Personenschutz und engem Zeitplan zwar unwahrscheinlich. Doch gerade wenn Stars vor und nach ihren Konzerten bei ihrer Unterkunft gesichtet werden, können Fans vielleicht immerhin einen kleinen Blick auf ihr Idol werfen. Taylor Swift spielt im Juli insgesamt sieben Konzerte in Deutschland, drei davon in Nordrhein-Westfalen. Dafür ist sie an drei aufeinander folgenden Tagen in Gelsenkirchen in der Veltins-Arena zu Gast. Ob sie dort auch übernachten wird, ist unklar. Doch genug Raum für Spekulation gibt es für Fans allemal.

Wird Taylor Swift in Gelsenkirchen übernachten?

Klar, kurze Wege wären von Vorteil. Doch dass der US-Superstar direkt in Gelsenkirchen übernachten wird, ist eher unwahrscheinlich. Zwar gibt es mit Schloss Berge unweit der Arena ein schönes Hotel, das noch dazu in einem historischen Gebäude untergebracht ist, doch hier fehlt etwas der Star-Faktor. Internationale Superstars bevorzugen meist ein noch luxuriöseres und vor allem diskreteres Umfeld. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass Taylor Swift nach ihren Konzerten die Stadtgrenzen hinter sich lassen wird, um ihr Domizil für die Nacht zu erreichen.

Waiting for Taylor
Waiting for Taylor

Neuer Newsletter Waiting for Taylor

Taylor Swift kommt im Juli nach NRW. Wir steigern die Vorfreude mit Geschichten und Infos über den größten Popstar der Welt. Experten und Fans schreiben für Swifties und alle, die wissen wollen, was das Geheimnis dieser Künstlerin ist. Täglich um 18 Uhr.​

Jetzt anmelden

In welcher anderen Stadt könnte sie unterkommen?

In Nordrhein-Westfalen hat man durchaus Übung in der Bewirtung von internationalen Stars. Bei Konzerten in der Region war etwa der Breidenbacher Hof in Düsseldorf immer wieder ein Anlaufpunkt für Stars wie George Clooney, Meghan Fox, Harry Styles und Bruce Springsteen. Auch Paul McCartney zeigte sich in der Vergangenheit schon vor dem Hotel, die Fans waren begeistert. Gut möglich also, dass auch Taylor Swift diesem Beispiel folgt und sich im Luxushotel nahe der Königsallee einbucht. Hier wäre, neben einem luxuriösen Standard eben auch die Privatsphäre gewahrt. Nicht wenige Stars nutzen einen der alternativen Eingänge, um zum Breidenbacher Hof zu gelangen oder abzureisen.

Doch natürlich ist nicht nur die Landeshauptstadt ein möglicher Übernachtungsort. Auch in den näher gelegenen Städten Essen und Dortmund gibt es Luxushotels, die schon Stars beherbergt haben. Das ehemalige Hotel Arosa in Essen hatte etwa schon die Rolling Stones zu Gast. 2016 wurde der Betrieb dort zwar eingestellt, aber nach einem Umbau dank neuer Pächter unter dem Namen „Yggotel Solsort“ neu eröffnet. Darin gibt es etwa auch ein Zimmer, dass an den Besuch der Rockband erinnert. Ob das eine Taylor Swift überzeugen kann, ist aber fraglich.

Doch auch in Dortmund haben sich schon Superstars bewirten lassen. Das L´Arrivée etwa bot schon Sportlern, nicht nur der Mannschaft von Borussia Dortmund, eine Bleibe. Auch Ronaldo soll hier während der Europameisterschaft gastieren.

Bleibt sie überhaupt in Deutschland?

Bei Superstars des Formats einer Taylor Swift ist es natürlich auch möglich, dass sie ihre Residenz gar nicht erst in Deutschland sucht. Als in den vergangenen Jahren immer wieder einmal über den häufigen Einsatz ihres Privatjets gesprochen wurde, warfen ihr viele Menschen vor, sich wenig um ihren CO2-Ausstoß zu scheren. 

Gut möglich also, dass sie dieses Flugzeug nutzen möchte, um woanders zu übernachten. Doch solche Pläne könnten durch das Nachtflugverbot durchkreuzt werden. Denn außer in Notfällen, etwa in medizinischen, meteorologischen oder sicherheitsrelevanten Fällen, dürfen in Düsseldorf zwischen 23 und 6 Uhr im Linien- und Charterverkehr keine Flugbewegungen koordiniert werden. Ähnliches gilt auch für die Betriebszeiten am Dortmunder Flughafen. Am Flughafen Münster-Osnabrück gibt es ein solches Nachtflugverbot nicht, hier starten auch nach 23 Uhr noch reguläre Linienflüge. Dann könnte Taylor vielleicht doch noch nach Paris oder London fliegen, um dort zu nächtigen. Doch bei drei Konzerten stehen die Chancen gut, dass sie immerhin für die zwei Nächte dazwischen einen Schlafplatz in NRW sucht.