1. NRW
  2. Panorama

"Bringt nichts": Wittke strikt gegen Tempolimit auf Autobahnen

"Bringt nichts" : Wittke strikt gegen Tempolimit auf Autobahnen

Verkehrsminister Oliver Wittke (CDU) hat sich gegen die SPD-Forderung nach einem Tempolimit auf Autobahnen ausgesprochen. "Weder für die Verkehrssicherheit noch für den Klimaschutz würde eine solche Geschwindigkeitsbegrenzung etwas bringen", sagte Wittke am Dienstag in Düsseldorf.

Nur sieben Prozent der Unfälle in Nordrhein-Westfalen passierten auf Autobahnen. Wichtiger seien die Tempoeinschränkungen also auf Land- und Ortsstraßen.

Auch umweltpolitisch sei eine Beschränkung der Höchstgeschwindigkeit auf den Autobahnen nicht sinnvoll, sagte der Minister. "Studien haben gezeigt, dass etwa eine Absenkung der Geschwindigkeit auf 120 km/h für den Schadstoffausschuss nur minimale Wirkungen hat", sagte Wittke. Die Industrie sei gefordert, "saubere und moderne Autos zu bauen". Über ein Tempolimit ließen sich Klimaschutzziele nicht erreichen.

Der SPD-Bundesparteitag hatte am Wochenende in Hamburg ein Tempolimit von 130 Kilometern pro Stunde auf Autobahnen gefordert. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) lehnt dies ab. Auch Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) hatte sich skeptisch zu der Forderung seiner eigenen Partei geäußert.

(afp2)