1. NRW
  2. Panorama

Wilnsdorf: Polizei stoppt betrunkenen Fahrer eines Leichenwagens

Heiligabend in Wilnsdorf : Polizei stoppt betrunkenen Fahrer eines Leichenwagens

Der 27-jährige Fahrer hat der Polizei erzählt, dass er den Leichenwagen repariert hatte und auf einer Probefahrt sei. Allerdings war der Mann nicht nur betrunken, er hatte auch keinen Führerschein.

Bei einer Verkehrskontrolle in Wilnsdorf im Kreis Siegen-Wittgenstein hat die Polizei den betrunkenen Autofahrer gestoppt. Der 27-Jährige soll den Leichenwagen für einen Freund repariert und nach gemeinsamen Bierkonsum eine Probefahrt gemacht haben, wie die Polizei am Freitagmorgen mitteilte. Der Wagen war laut Polizei aufgefallen, weil er Schlangenlinien fuhr.

Nach einem kurzen Fluchtversuch zu Fuß nahmen die Beamten den Fahrer in der Nacht zum Freitag fest. Dabei soll er Widerstand geleistet und eine 29 Jahre alte Beamtin leicht verletzt haben. Es stellte sich heraus, dass der Mann betrunken und ohne Fahrerlaubnis unterwegs war.

Die Polizei stellte mehrere Strafanzeigen gegen 27-Jährigen. Gegen den Fahrzeughalter wird ebenfalls ermittelt, hieß es.

(top/dpa)