Wie schmeckt Zebra-Fleisch? Wir haben den Test gemacht

Selbsttest : So schmeckt ein Zebra-Steak

Zebra-Steak als weihnachtliches Festessen?

Zur Weihnachtszeit liegen selbst bei Lebensmitteldiscountern exotische Fleischsorten in der Kühltheke. Doch wie schmeckt das eigentlich? Wir haben ein Zebra-Steak getestet.

Aus der Musikanlage tönen weihnachtliche Lieder, Kerzen stehen auf dem Tisch und Geschenke liegen unter dem Weihnachtsbaum. Was jetzt noch fehlt, ist ein ordentlicher Weihnachtsschmaus. Bei den meisten geht es vermutlich klassisch zu - ein Braten oder traditionell Kartoffelsalat mit Würstchen.

Beim Lebensmitteldiscounter Netto gibt es in diesen Tagen eine außergewöhnliche Alternative dazu: Zebra-Steaks. Im Internet streiten sich die Gemüter darüber. Die einen finden: Das muss doch nicht sein. Andere meinen: Eigentlich ganz lecker.

Wir wollten nun wissen, wie so ein Zebra-Steak wirklich schmeckt und haben den Test gemacht.

Auf der Packungsbeilage wird übrigens empfohlen, das Fleisch von beiden Seiten etwa zwei Minuten anzubraten - wie bei einem klassischen Steak. Danach sollte man es jedoch rund fünf bis zehn Minuten gemeinsam mit einer Soße schmoren lassen. Für ein klassisches Steak eher untypisch. Auffallend bei dem afrikanischen Fleisch ist auch der Verpackungshinweis: „Auf mögliche Rückstände von Geschossteilen achten“. Wer außerdem auf Nummer sicher gehen möchte, brät das Zebra-Steak lieber durch - auch eine Empfehlung des Kochs, der das Ganze für uns zubereitet hat.

Mehr von RP ONLINE