Wetter - Sturm-Warnung zum Tanz in den Mai 2018 in NRW

Wetter-Warnung in NRW: Der Tanz in den Mai wird stürmisch

In der Region wird am Abend vielerorts in den Mai getanzt, oft unter freiem Himmel. Doch dieser Spaß könnte getrübt werden: Es gibt eine Sturmwarnung. Viele Veranstalter sind vorbereitet.

Auch am Feiertag selbst soll es stürmisch werden, der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen. Hier gibt es alle Infos zum Wetter am 1. Mai.

Aus einem Hexen-Aberglauben entstanden, ist der Tanz in den Mai heute vor allem eine Begrüßungsparty für die warme Jahreszeit. Mit einem bunt geschmückten Baum und Tanz bis spät in die Nacht unter freiem Himmel feiern die Menschen im Rheinland, dass - endlich - bald der Sommer kommt.

In diesem Jahr könnte es jedoch ungemütlich werden. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt für ganz NRW vor Sturmböen mit Geschwindigkeiten zwischen 65 und 85 km/h. Die Sturmwarnung gilt bis 20 Uhr. Durch den Wind könnten beispielsweise Äste oder Dachziegel herunterfallen. Dazu wird es eher kühl bei maximal 18 Grad, in der Nacht können die Temperaturen bis auf 3 Grad fallen.

Wer unter freiem Himmel in den Mai tanzen will, sollte sich also auf einen windigen Abend einstellen. In Düsseldorf etwa wollen die Strandpiraten dem Wetter trotzen und die Ratinger Straße zur Partymeile machen. "Wir heizen euch unter freiem Himmel ein", versprechen die Veranstalter.

Anschließend wird in den Clubs entlang der Straße weitergefeiert. Dort können sich Gäste also aufwärmen, sollte das Wetter zu ungemütlich werden. Immerhin soll es trocken bleiben. Gewitter, wie sie in der Nacht zu Montag über NRW hinweggezogen sind, erwarten die Meteorologen nicht, sagte eine Sprecherin unserer Redaktion.

  • Auch Niederrhein betroffen : Schweres Unwetter fegt über Eifel und Region Aachen

Einige Veranstalter haben sich auf wechselhaftes Wetter eingestellt und ein Festzelt organisiert. Bei der Maiparty der freiwilligen Feuerwehr in Rommerskirchen etwa ist man auf alles vorbereitet: Wenn es draußen stürmt, wird die Party einfach etwas früher ins beheizte Zelt verlegt. Auch auf dem Matthias- Hoeren-Platz in Korschenbroich wird ein Zelt aufgebaut, ebenso auf dem Schützenplatz in Neuss-Norf.

In Köln-Ehrenfeld holt man die Maibäume einfach direkt in die Halle, wo ihnen der Sturm nichts anhaben kann. Im Herbrand's wird ab 21 Uhr unter Maibäumen gefeiert, zur Begrüßung gibt es Maibowle. Und der Sturm kann draußen machen, was er will.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, steuert einfach eine der Partys in den Clubs der Region an. Zum Beispiel im Forum in Leverkusen, wo auf zwei Etagen eine Ü-30-Party steigt. Gespielt werden Charts, Salsa-Latino, Clubsounds, Oldies und Schlagerfox. Im Pulp in Duisburg können sich Gäste vor der Party ordentlich stärken, es wird gegrillt. Und in der Partyeiche in Mönchengladbach werden Maikönigin und Maikönig gewählt.

Hier gibt es eine Übersicht über die Mai-Partys in der Region.

Der Feiertag wird dem DWD zufolge bewölkt, vereinzelt fallen Schauer. Dabei kann es bei 11 bis 14 Grad erneut stürmisch werden. Erst zum Wochenende sollen die Temperaturen wieder steigen.

(lsa)
Mehr von RP ONLINE