Hier wird es besonders windig Nach dem Schnee fegt der Sturm über NRW

Düsseldorf · Zur Wochenmitte zeichnen sich für Nordrhein-Westfalen grau-bewölkter Himmel und teilweise heftiger Wind ab. Die Aussichten.

Bilder: Schnee und Sonne - So schön ist der Winter in NRW
30 Bilder

Schnee und Sonne — die schönen Seiten des Winters in NRW

30 Bilder
Foto: Matzerath, Ralph (rm-)

Am Mittwoch komme es verbreitet zu stürmischen Böen, in der ersten Tageshälfte gebietsweise auch zu Sturmböen und in exponierten Berglagen zu schweren Sturmböen, sagte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Dienstag voraus. Zuvor werde es am Dienstagabend vor allem in der Eifel stürmisch. Im Osten sei mit teils starken Böen zu rechnen, sonst werde es mäßig windig zugehen.

Der Donnerstag beginnt laut DWD wolkig und niederschlagsfrei. Ab dem Mittag werde es regnerisch. Die Temperaturen sinken leicht, bleiben in der Spitze noch bei milden 7 bis 10 Grad, im Hochsauerland bei rund 4 Grad. Im östlichen Bergland geht der DWD noch von starken bis stürmischen Böen aus, die sich aber in der Nacht zu Freitag voraussichtlich abschwächen.

(ldi/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort