Wetter NRW: Schnee und Glätte im Bergischen - viel Regen

Wetter in NRW : Schnee und Glättegefahr in Hochlagen - dazu viel Regen

Schauer, Schnee oder Schneeregen - es wird immer wieder nass in den kommenden Tagen in Nordrhein-Westfalen. Die Temperaturen sind dabei meist mild.

Am Mittwoch werden dem Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach zufolge Werte bis zu acht Grad erreicht. Im höheren Bergland sei mit Temperaturen zwischen null und zwei Grad zu rechnen - dort könne es dann auch durch überfrierenden Regen, Schnee oder Schneeregen glatt werden.

Auch in der Nacht zum Donnerstag besteht wieder örtlich Glättegefahr in den hohen Lagen. Im Laufe des Donnerstags ziehen laut DWD in Westfalen noch Schauer durch, im Bergland als Schnee. Sonst sei es trocken bei ähnlichen Temperaturen. Der Wind wehe erst mäßig, später vor allem in der Eifel mit starken bis stürmischen Böen.

Ziemlich ungemütlich mit von Westen her aufziehendem Regen und wieder heftigen Windböen wird voraussichtlich die Nacht auf Freitag. Im Bergland werde es verbreitet schneien. Ähnlich sind die Aussichten für Freitag. Dann sei aber nur noch im höheren Bergland mit Schnee zu rechnen. Die Temperaturen erreichten maximal acht Grad, in höheren Lagen bis zu vier Grad.

(mba/dpa)