1. NRW
  2. Panorama

Wetter NRW: Kühle und regnerische Tage in Nordrhein-Westfalen erwartet

Wetterumschwung : Kühle und regnerische Tage in Nordrhein-Westfalen erwartet

Nach einigen Tagen Sonne pur ändert sich das Wetter in der Region am Dienstag: Im Laufe des Tages wird es unbeständiger und kühler. Am Donnerstag rechnet der Wetterdienst im Bergland mit Schnee.

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen starten in den Dienstag mit vielen Wolken und vor allem im Norden mit Nebel. Im Verlauf des Tages kommt es zu einer Wetterumstellung: Es wird unbeständiger und kühler, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen mitteilte. Gegen Nachmittag ist auch mit Schauern zu rechnen. Die Temperaturen erreichen bis zu zwölf Grad im Nordosten und bis zu 17 Grad in der Kölner Bucht, auf dem Kahlen Asten bis zu neun Grad.

In der Nacht auf Mittwoch lässt der Regen vor allem im Norden nach, dafür bildet sich erneut Nebel und auch Frost ist zu erwarten. Im Süden ist weiterhin mit Schauern zu rechnen und in den Gipfellagen des Sauerlandes sogar mit Schnee.

Der Mittwoch startet bewölkt und der Regen nimmt ab, in Hochlagen ist jedoch Schnee zu erwarten. Tagsüber wird es kühler bei Temperaturen bis zu elf Grad, in Hochlagen bis zu sechs Grad. In der Nacht bleibt der Regen aus und die Temperaturen sinken auf bis zu minus drei Grad. Erneut sind Frost und Glätte zu erwarten.

Auch am Donnerstag bleiben die Wolken erhalten. Im Tagesverlauf kommt es zu Schauern und im Bergland zu Schnee. Im Norden sind kurze Graupelgewitter möglich. Die Temperaturen steigen tagsüber auf bis zu neun Grad, in Hochlagen auf bis zu vier Grad. In der Nacht lockert sich das Wetter auf und der Regen bleibt aus. Trotzdem ist vor allem im Bergland mit Glätte zu rechnen.

(bora/dpa)