Wetter NRW: Bis zu 14 Grad und Regen - vereinzelt Sturmböen

Vereinzelt Sturmböen möglich : Milde Temperaturen und Regen in NRW erwartet

Milde Temperaturen, aber zunächst regnerisch: Bei Höchstwerten von bis zu 14 Grad wird es in den kommenden Tagen in Nordrhein-Westfalen mild.

Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Dienstag mitteilte, bringt der Ausläufer eines Sturmtiefs zunächst aber noch Regen und teils stürmisches Wetter ins Land.

Am Dienstag sollen die Tageshöchstwerte demnach 10 bis 13 Grad erreichen. Vor allem zwischen Niederrhein und Münsterland kann es aber immer wieder regnen. Im Bergland erwartet der DWD vereinzelt Sturmböen. Bei maximal 12 bis 14 Grad wird es am Mittwoch laut Vorhersage noch einmal etwas milder. Regnen soll es dann vor allem ab dem Nachmittag.

Laut Vorhersage kommt am Donnerstag hin und wieder die Sonne zum Vorschein, regnen soll es dem DWD zufolge nicht mehr. Die Höchstwerte sollen 9 bis 12 Grad erreichen.

(mba/dpa)