Wetter NRW: Auf Hitzetage folgen kalte Nächte mit unter zehn Grad

Gerade mal sieben bis zehn Grad erwartet : Auf Hitzetage folgen kalte Nächte

Erst 40 Grad am Tag und 30 Grad am Abend - jetzt kühlen die Temperaturen deutlich ab. Mit unter zehn Grad wird es fast herbstlich kühl. Tagsüber muss aber weiterhin niemand frieren.

Auch in den kommenden Tagen bleibt es in Nordrhein-Westfalen sehr viel kühler im Vergleich zu den vergangenen Wochen. Meeresluft aus Nordwest bringe nach der Hitze mildere Temperaturen, sagte ein Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Essen.

Die Höchsttemperaturen am Mittwoch liegen bei 20 bis 24 Grad. Im höheren Bergland erreichen die Höchsttemperaturen maximal 17 bis 19 Grad, teilte der DWD mit. Dabei bleibe es heiter und sonnig. Lediglich im Nordwesten des Landes könne es am Morgen noch ein paar Wolken geben.

In der Nacht zum Donnerstag kühlt es dann noch einmal deutlich ab. Die Temperaturen können auf 10 bis 7 Grad fallen. Tagsüber steigen sie dann wieder auf maximal 19 Grad im Bergland und bis zu 26 Grad am Rhein, so der DWD. Donnerstag und Freitag gebe es in NRW einen Mix aus Sonne und Wolken. Am Freitag könne es im Nordosten auch vereinzelt regnen, teilte der DWD mit.

(ham/dpa)
Mehr von RP ONLINE