Wetter: Kühl und sonnig - am Wochenende lockt Herbstwetter

Wettervorhersage für NRW : Kühl und sonnig – am Wochenende lockt das Herbstwetter nach draußen

Zum Wochenende erwartet die Menschen in Nordrhein-Westfalen nach Einschätzung des Deutschen Wetterdienstes (DWD) oft freundliches Herbstwetter. Dick anziehen sollte man sich trotzdem. Es wird kalt.

Es gebe einige Sonnenstunden und kaum Regen. Den Meteorologen zufolge bringt der Freitag vielerorts dichte Wolken, meist bleibt es aber trocken. Am Niederrhein setzt sich besonders am Vormittag immer wieder die Sonne durch, die Temperaturen liegen tagsüber zwischen 7 und 12 Grad. Es weht ein schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

Die Nacht zu Samstag wird demnach kalt und teils neblig. Bei Temperaturen zwischen -1 und 3 Grad kann es vielerorts bei leichtem Regen glatt werden. Auf dem Kahlen Asten kann sogar Schneeregen nicht ausgeschlossen werden.

Der Samstag beginnt dann laut DWD-Prognose stellenweise neblig. Bei kühlen 4 bis 9 Grad ist es wechselnd bewölkt mit nur vereinzelten Schauern. Vielerorts lockert es zwischenzeitig auf. Es weht ein schwacher, teils mäßiger Wind aus Südwest. In der Nacht sinken die Temperaturen erneut auf Tiefstwerte um den Gefrierpunkt, die Meteorologen warnen vor drohender Glätte. Die Sicht sinkt wegen des Nebels teilweise auf nur 150 Meter.

Der Sonntag wird dann heiter mit längeren sonnigen Abschnitten. Für den Wochenendspaziergang sollte man sich aber warm anziehen: Bei Temperaturen bis 9 Grad wird es zwar oft sonnig, aber erneut kalt.

Die Nacht zu Montag bleibt meist klar. Gebietsweise kann sich Nebel bilden. Es bleibt voraussichtlich niederschlagsfrei. Die Tiefstwerte liegen zwischen 1 und -1 Grad. In der Eifel und dem Sauerland kann es sogar bis -3 Grad kalt werden. Verbreitet muss mit Frost in Bodennähe gerechnet werden. Örtlich kann es glatt werden.

Nachdem der Nebel sich aufgelöst hat beginnt der Montag zunächst heiter bis wolkig. Am Nachmittag nimmt laut DWD die Bewölkung jedoch zu. Es bleibt aber trocken. Die Temperaturen liegen höchstens zwischen 4 und 9 Grad. Es weht ein Schwacher, teils mäßiger Wind aus Süd bis Südwest.

In der Nacht zu Donnerstag nimmt die Bewölkung stark zu und von Westen her zieht auch Regen auf. In Hochlagen kann es auch Schneeregen geben.

(dtm/dpa)
Mehr von RP ONLINE