Wetter in NRW: Wochenende 19./20. Januar wird kalt und sonnig

Wetter in NRW : Am Wochenende wird es sonnig - im Bergischen Land fällt Schnee

Kramen Sie Mützen und Sonnenbrillen raus! Am Wochenende wird es in NRW Minusgrade geben. Im Bergischen Land kann es sogar schneien. Dazu strahlt aber - zumindest zeitweise - auch die Sonne vom Himmel.

Das Schmuddelwetter der letzten Tage hat ein Ende. Endlich. Grund ist das Hochdruckgebiet Brigida, das sich bereits am Freitag aufbaut und das Land dann am Wochenende mit Sonne verwöhnt. Das sagte eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes in Essen am Mittwoch.

Nachts allerdings kann es bitterkalt werden: In der Nacht zu Samstag wird es laut Expertin mit Temperaturen zwischen -1 und -5 Grad frostig, aber nicht glatt, weil auch am Freitag keine Niederschläge erwartet werden. Für den Samstag prognostiziert der DWD dann bei maximal 3 bis 4 Grad einen frischen, aber meist sonnigen Tag.

Die Schneefallgrenze sinkt am Samstag auf rund 200 Höhenmeter. Bedeutet: Im Bergischen Land, im Sauerland und in der Eifel kann es schneien. Auch in tiefen Lagen kann es Schneeschauer und eine dünne, weiße Schneeschicht auf den Straßen geben. „Liegen bleiben wird die aber voraussichtlich nicht“, so die Meteorologin. Im Bergland wird in jedem Fall Dauerfrost erwartet.

In der Nacht zu Sonntag wird es laut Vorhersage mit -5 bis -7 Grad noch einmal spürbar kälter. Tagsüber klettert das Thermometer maximal auf 0 bis 3 Grad.

Trotz der knackig kalten Luft wird das Wochenende aber in ganz Nordrhein-Westfalen zumindest hin und wieder sonnig. „Uns stehen deutlich freundlichere Tage bevor als es im Moment der Fall ist“, sagt die Expertin vom Wetterdienst. Die Devise für’s Wochenende lautet also: Handschuhe, Schal, Mütze - und Sonnenbrillen raus!

(siev/dpa)
Mehr von RP ONLINE