Wetter in NRW: Warnung vor Glatteis

Achtung Autofahrer!: Wetterdienst warnt vor Glätte auf NRW-Straßen

Autofahrer müssen sich am Montagmorgen in NRW auf glatte Straßen einstellen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor örtlicher Reifglätte. Unfälle gab es bislang nicht.

Die Warnung gelte bis zehn Uhr, sagte eine Sprecherin des DWD. Ein Polizeisprecher in Münster warnte: "Vorsichtig fahren! An manchen Stellen gibt es schon Reifglätte."

Die Nacht verlief ersten Informationen zufolge aber ohne größere Zwischenfälle auf den Straßen. "Bisher geht es eigentlich", sagte ein Sprecher der Polizei Wuppertal am frühen Morgen. "Wir haben hier keine Probleme mit der Witterung", sagte auch ein Beamter aus Hagen.

  • Winterwetter in NRW : Mehrere Schwerverletzte bei Unfällen wegen Glatteis

In der vergangenen Woche war es bereits mehrfach glatt auf den Straßen in NRW gewesen. Am Freitag hat es wegen Glatteis mehrere Unfälle mit Schwerverletzten gegeben.

Am Vormittag kann in NRW zwischen dichten Wolken auch mal die Sonne durchkommen. Es bleibt trocken. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes erwarten Temperaturen zwischen fünf und sieben Grad, im Bergland um zwei Grad. In der Nacht zu Dienstag sei erneut Reifglätte möglich.

(lsa/lnw)