Wetter in NRW: Schnee und Frost am Wochenende sind möglich

Winter kommt zurück : Schnee am Wochenende in NRW möglich - Frost am Montag

Die verfrühten Frühlingstemperaturen nehmen am Wochenende ein Ende. Erst wird es kühler, dann könnte es ein wenig schneien. Am Montagmorgen gibt es sogar Grund zur Vorsicht.

Der graue Himmel über NRW kündigt es an: Eine Kaltfront macht sich breit. „Die bringt zum Samstag zunächst Regen mit sich. In Lagen um die 400 Meter Höhe kann es dann sogar schneien“, sagt eine Sprecherin des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Tagsüber liegen die Temperaturen am Samstag bei fünf bis acht Grad. In den Nächten zieht die Kälte jedoch an. Zwischen zwei und minus zwei Grad dürfte das Thermometer dann anzeigen.

Am Sonntag sind die Temperaturen ähnlich. Es kann allerdings sehr vereinzelt zu Schauern kommen, die auch im Flachland Schnee mitbringen. Wo das genau sein wird, lässt sich nicht sagen. Und: „Lange liegen wird er nicht“, sagt die Sprecherin.

Autofahrer müssen sich spätestens Montagmorgen auf Frost einstellen. Das bedeutet, der Weg zur Arbeit beginnt mit Eiskratzen am Auto. Glatt dürfte es aber nicht werden. „Schnee gibt es dann über die Woche auch keinen mehr. Winterlich bleibt es aber vorerst“, sagt die DWD-Sprecherin.

(ham)