1. NRW
  2. Panorama

Wetter in NRW - Schnee bis in die tieferen Lagen am Montagmorgen

Wetter in NRW : Schnee bis in die tieferen Lagen am Montagmorgen

Der Montag startet in Nordrhein-Westfalen mit Schneeschauern – auch in tieferen Lagen, etwa in Dortmund. Vereinzelt gab es auch Regenschauer. In der Nacht zu Dienstag wird ebenfalls mit Schnee gerechnet. Zur Wochenmitte hin wird es wieder wärmer, bevor sich erneut Winterwetter ankündigt.

In Nordrhein-Westfalen schneit es am Montagmorgen bis in die tieferen Lagen. Unter anderem in Teilen Dortmunds schneite es, wie ein dpa-Reporter berichtete. Die Polizei im Märkischen Kreis teilte bei Twitter ein Schnee-Foto aus Iserlohn und schrieb dazu: „Frau Holle macht gerade die Betten. Es schneit bis in die Tieflagen wie hier in Iserlohn. Aber wir wollen ja eigentlich keine Märchen erzählen, sondern einfach einen rutschfreien Start in die neue Woche wünschen!“

In der neuen Woche sollen sich in Nordrhein-Westfalen Winter- und Tauwetter abwechseln. Nach vereinzelten Regen- und Schneeregenschauern am Montag soll es vor allem in der Nacht auf Dienstag auch in tieferen Lagen schneien, wie ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Montag mitteilte. Im Bergland sei mit fünf bis zehn Zentimetern Schnee zu rechnen. Im Flachland gebe es dagegen meist nur etwas Schneematsch. Doch auch in den höheren Lagen taue der Schnee im Laufe des Dienstags ab, so der Meteorologe.

Die Temperaturen liegen dann zwischen vier und neun Grad, am Mittwoch seien sogar bis zu elf Grad möglich. Am Dienstag und Mittwoch warnt der DWD zudem vor stürmischen Böen. Bereits am Donnerstag stehe jedoch bereits wieder Winterwetter an. Die Temperaturen sinken, im Bergland soll es nach Angaben des DWD erneut schneien.

(bora/dpa)