1. NRW
  2. Panorama

Wetter in NRW: Regen und Sturmböen am Wochenende

Wetter in NRW : Sturmböen und Regen am Wochenende

In Nordrhein-Westfalen wird es am Wochenende bewölkt - und immer wieder gibt es Regen. Dazu kann es stürmisch werden.

In weiten Teilen von NRW lässt der Herbst mit Regen und Sturmböen grüßen. Am Samstag könne es am ehesten im Süden des Bundeslandes auflockern, kündigte der Deutsche Wetterdienst (DWD) an. „Wir bekommen von Nordwesten Tiefdruckeinfluss“, sagte ein DWD-Meteorologe. Gebietsweise gebe es Schauer, im Norden seien auch Gewitter möglich.

Zudem gebe es Südwestwind, im Bergland auch Böen. Maximal könnte die Temperatur auf bis zu 20 Grad steigen, in der Nacht hingegen auf bis zu 8 Grad sinken.

Am Sonntag soll es ganz ähnlich werden. Wolken, Regen, Höchsttemperaturen von bis zu 20 Grad prognostizierte der DWD, wobei es noch windiger werden könnte als am Samstag. In der Nacht zu Montag seien sogar Sturmböen möglich.

Und auch in der nächsten Woche zeichnet sich keine Änderung ab. „Es bleibt herbstlich, regnerisch“, so der DWD-Meteorologe.

(top/dpa)