Wetter in NRW: Kaum Sonne, viel Regen und Temperaturen bis 15 Grad

Wetter in NRW : Kaum Sonne, viel Regen — und Temperaturen bis 15 Grad

Die neue Woche startet mit viel Regen, die Sonne lässt sich in den kommenden Tagen kaum blicken. Lichtblick ist der Mittwoch: Es bleibt längere Zeit trocken und die Temperaturen steigen bis auf 15 Grad.

Franz Molé, Meteorologe vom Deutschen Wetterdienst (DWD), hat für diese Woche keine guten Nachrichten. "Es wird sehr viel Regen geben, der sich auch mit Nebel vermischt. Dafür steigen die Temperaturen bis zur Wochenmitte deutlich."

Schon der Montag bleibt grau in grau und wechselhaft bei Temperaturen bis acht Grad. Die Sonne ist nicht zu sehen. Ähnlich geht es auch am Dienstag weiter, es wird etwas wärmer bis zehn Grad, aber es wird immer wieder regnen, auch in der Nacht zu Mittwoch.

Der schönste Tag der Woche wird der Mittwoch sein. Dann bleibt es längere Zeit trocken, die Wolken lockern gelegentlich auf, auch sonnige Abschnitte sind möglich. Die Temperaturen steigen auf 12 bis 15 Grad. "Die Temperaturen werden sich kühler anfühlen, denn gleichzeitig wird der Wind wieder auffrischen", sagt Molé.

Schon in der Nacht zu Donnerstag kehrt dann der Regen wieder zurück, es wird wechselhaft, immer wieder ziehen Schauer übers Land. Dazu werden Temperaturen um zehn Grad erwartet.

Zum Wochenende wird es wieder kälter. "Bei Temperaturen um die sieben Grad kann sich eventuell auch mal die Sonne zeigen", sagt Molé.

(cebu)
Mehr von RP ONLINE