1. NRW
  2. Panorama

Wetter in NRW: Hitzegewitter und Starkregen im Süden des Landes

Wetter in NRW : Hitzegewitter und Starkregen, vereinzelt Hagel möglich

Die Temperaturen in NRW bleiben auch am Sonntag deutlich über der 30-Grad-Marke. Von Süden her können Gewitter und Starkregen aufziehen. Im Südosten muss auch mit Hagel gerechnet werden.

Im Verlauf des Tages ziehen von Süden her Hitzegewitter und Schauer durch Nordrhein-Westfalen. Dem Deutschen Wetterdienst (DWD) zufolge bleiben die Temperaturen auch bei zunehmender Bewölkung bei 32 bis 36 Grad und die Luftfeuchtigkeit hoch. Für den Süden und Südosten des Landes spricht der DWD bereits für den Sonntagmittag Unwetterwarnungen aus: Dort kann es zu Niederschlagsmengen von bis zu 35 Litern pro Quadratmeter kommen und zu Windböen mit bis zu 60 Stundenkilometern. Örtlich ist auch kleinkörniger Hagel möglich.

Die Nacht zu Montag bleibt teils stark bewölkt. Schauer und Gewitter sind möglich bei Temperaturen um 23 Grad in Ballungsgebieten, ansonsten 20 bis 15 Grad. Am Montag klettert das Quecksilber dann wieder über die 30-Grad-Marke.