Wetter in NRW: Hagel, Sturm und Starkregen am Nachmittag erwartet

Unwetter in NRW möglich : Hagel, Sturm und Starkregen am Nachmittag erwartet

Am Samstag kann es in ganz NRW zu teils heftigen Gewittern und Unwettern kommen. Wo die genau hinunter kommen, ist offen. Am Wochenende finden in Düsseldorf und Weeze zwei Großereignisse statt. Dort ist man vorbereitet.

Der Samstag beginnt zuerst wolkig bis stark bewölkt, im Südosten gibt es zunächst auch noch sonnige Abschnitte. Ab dem Mittag erst örtlich, später dann auch verbreitet Schauer.

„Auch sind vereinzelt Unwetter möglich“, sagt Meteorologin Jana Beck vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Samstag. Wo genau die Unwetter hinunter kommen, könne jedoch nicht prognostiziert werden. „Die ziehen zum Teil von Westen her rüber, können sich aber auch erst örtlich bilden“, sagt die Expertin.

Die Sturmböen können eine Geschwindigkeit um die 80 km/h erreichen. Außerdem kann auch Hagel hinunter kommen. Vor allem östlich des Rheins steigt die Wahrscheinlichkeit für Unwetter und heftigen Starkregen. Dort können die Hagelkörner rund 3 cm groß und die Sturmböen etwa 100 km/h stark sein, was Windstärke 10 entspricht.

Zum Abend hin soll es etwas ruhiger werden, auch wenn in der ersten Nachthälfte immer noch Gewitter möglich sind. In Düsseldorf findet aktuell die Rheinkirmes statt, zu der täglich tausende Besucher anreisen. Am Niederrhein in Weeze ist zudem bereits am Freitag das Parookaville-Festival gestartet. Dort ist man auf ein mögliches Unwetter bereits vorbereitet: „Wir haben zwei eigene Meterologen vor Ort, die die Wetterdaten für den Festivalstandort auswerten“, so Philip Christmann. Man bekomme zusätzliche Daten vom Flughafen. „Wir beobachten und analysieren die Daten sehr genau und treffen darauf basierend unsere Entscheidungen.“

Am Sonntag ist es meist bewölkt bei 24 bis 27 Grad. Im Norden und Osten sind noch leichte Schauer möglich. Ab Mittag zeigt sich dann auch die Sonne wieder - erst zögerlich, dann immer stärker. Dazu weht ein schwacher Wind aus Südwest.

Freundlich bleibt das Wetter zum Wochenstart: Am Montag ist es trocken mit nur wenigen Wolken. Dazu steigen die Temperaturen auf bis zu 31 Grad.

(dtm/dpa)
Mehr von RP ONLINE