Wetter in NRW: Es wird kalt und stürmisch

Wetter am Wochenende: Es wird kalt und stürmisch in NRW

Das Wochenende wird in Nordrhein-Westfalen stürmisch. Dachziegel können herabstürzen und Äste abbrechen. Außerdem wir es kalt und nass.

Bereits am Samstag nimmt der Wind mit Böen um die 55 Kilometer pro Stunde zu, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Freitag in Essen mitteilte. Besonders windig wird es im Bergland und Nordosten. Dazu kühlt es sich ab mit Temperaturen um die 12 Grad. In ganz NRW kann es nach DWD-Angaben zudem immer wieder regnen.

Am Sonntag erreicht die Windstärke ihren Höhepunkt. Besonders das Bergland und Ostwestfalen Lippe sind mit Sturmböen bis zu 85 Kilometern pro Stunde betroffen. Die Temperaturen liegen zwischen 12 und 14 Grad, wie Meteorologin Franziska Storm erklärte. "Das ganze Wochenende bleibt eher wolkig, höchstens am Sonntag kann vereinzelt mal die Sonne herauskommen."

  • "Herwart" bringt Orkanböen : Der nächste Herbststurm steht vor der Tür

Auch im Rest von Deutschland ist es ungemütlich. Die Meteorologen erwarten zum Teil Windgeschwindigkeiten "bis in den Orkanbereich hinein", Sturm- und Orkanböen träten aber "nur ganz punktuell" auf, sagte Meteorologe Martin Jonas vom Deutschen Wetterdienst.

(top)