Wetter in NRW: Das Wochenende vor Karneval 2019 wird warm und sonnig

Schonmal den Grill anheizen : Wann es in NRW endlich wieder warm wird

Sonne satt und noch mehr Wärme - die nächsten Tage werden in NRW wieder frühlingshaft. Der Samstag startet aber noch mit einstelligen Temperaturen.

Die letzten Wolken verziehen sich nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes am Freitag. Die Temperaturen steigen dann kontinuierlich von neun Grad am Samstag auf bis zu 17 Grad am Dienstag. Bis mindestens Mittwoch soll es mild bleiben. Allerdings nur tagsüber. Die nächsten beiden Nächte werden noch einmal frostig.

In der Nacht zu Samstag kann restliche Bodennässe überfrieren und zu Glatteis führen. Am frühen Sonntag sinken den Experten des Deutschen Wetterdienstes zufolge die Temperaturen im Rheinland auf minus zwei, in Ostwestfalen auf minus vier Grad. In Arnsberg sind sogar minus sieben Grad angesagt. Allerdings bleibt es trocken. Die Kälte verstärkt ein sternenklarer, wolkenloser Himmel mit Blick auf den abnehmenden Mond.

Am Donnerstag allerdings könnte laut aktuellen Wetterdaten ein Tiefdruckgebiet über das Rheinland ziehen. „Das lässt das Wetter unbeständig werden“, sagt Meteorologin Sophie Hain. An Altweiber könnte der Himmel bewölkt sein und eventuell auch etwas Regen fallen. Die Temperaturen sinken dann auf rund zwölf Grad. „Aktuell sieht es also so aus, dass es wechselhaft und unbeständig wird“, sagt Meteorologin Sophie Hain. Eine Chance auf jeckes Treiben besteht aber immer noch: „Noch ist unklar, ob das Hochdruckgebiet das aufkommende Tief noch verdrängen kann.“ Die Hoffnung auf ein sonniges Karneval sollten die Jecken also noch nicht ganz aufgeben. Welche Kostüme sich auch für Regenwetter eignen, sehen Sie hier.

Die hohen Temperaturen der vergangenen Tage sind für den Monat Februar untypisch. Laut Experten beträgt die Durchschnittstemperatur in dem Monat üblicherweise nur 2,5 Grad. Bereits vergangene Woche war es im Schnitt 1,5 Grad wärmer.

(skr/dpa)
Mehr von RP ONLINE