Wetter in Düsseldorf, Köln und Rest-NRW: Schnee am Wochenende

Meteorologen rechnen mit Schnee : Das Wochenende in NRW kann weiß werden

Das Wochenende in Nordrhein-Westfalen wird winterlich: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Essen erwartet Frost - und teils auch Schnee. Lange wird die weiße Pracht aber nicht halten.

Die Temperaturen schwanken je nach Lage von minus acht bis plus drei Grad – der DWD warnt vor glatten Straßen in den Morgenstunden.

Auf dem Kahlen Asten liegen schon jetzt um die neun Zentimeter Schnee und am Sonntag könnten noch drei bis vier Zentimeter hinzukommen, sagte ein DWD-Sprecher.

Auch in tieferen Lagen darf man auf einen weißen dritten Advent hoffen – zumindest für ein paar Stunden. Denn nach dem Wochenende steigen die Temperaturen schon wieder. Im Sauerland sorgen bereits Ski-Kanonen für weiße Pisten. Dort sollen einer DWD-Sprecherin zufolge bis zu sieben Zentimeter Schnee fallen und auch in den nächsten Tagen nicht abschmelzen.

Am Samstag wird es laut DWD teils heiter, teils wolkig und niederschlagsfrei. Die Höchsttemperatur liegt zwischen minus 1 und plus 2 Grad. Es weht ein schwacher, später mäßiger Wind aus Südost.

In der Nacht zu Sonntag ist es zuerst klar, später ziehen von Westen her jedoch mehr Wolken auf. Im Rheinland kann es ab Mitternacht schneien. Teilweise kommt der Niederschlag auch als gefrierender Regen mit Unwetterpotential herunter. In weiten Teilen des Landes muss mit Glätte gerechnet werden. Die Tiefstwerte liegen im Westen bei minus 1 Grad und bis ins Hochsauerland bei bis zu minus 8 Grad. Wenn Sie den Schneefall nutzen wollen und sich auf Skier trauen, finden Sie hier unsere Tipps für Ski-Anfänger.

Der Sonntag beginnt mit dichten Wolken und gebietsweise Niederschlag. Im Rheinland nur morgens noch örtlich als Schnee oder gefrierender Regen, sonst als Regen. Die Temperaturen steigen dann wieder auf 2 bis 5 Grad.

Einer DWD-Sprecherin zufolge wird der Schnee deshalb auch nicht lange liegenbleiben. Vor allem im Rheinland habe dieser keine Chance gegen die steigenden Temperaturen. Im Sauerland hingegen soll es kalt bleiben, der Schnee dürfte ein paar Tage liegen bleiben.

(kess/skr)
Mehr von RP ONLINE