1. NRW
  2. Panorama

Wetter an Silvester in NRW: Es wird wieder kälter

Schneefallgrenze bei 400 Metern : Zu Silvester wird es wieder kälter im Rheinland

Der Frühling im Winter ist erstmal vorbei: Es wird wieder kälter. In höheren Lagen soll es von Donnerstag an sogar schneien. Achtung Autofahrer: Vor allem in den Nächten kann es wieder glatt werden.

Der Weihnachtseinsatz so mancher Übergangsjacke dürfte in den kommenden Tagen vorbei sein: Es wird wieder kühler. Bereits in der Nacht zum Dienstag rechnen die Experten des Deutschen Wetterdienstes mit Bodenfrost. "Dabei ist Reifglätte besonders auf Nebenstraßen oder Brücken möglich", warnte Meteorologin Cornelia Urban am Montag in Essen. Tagsüber soll es dann maximal elf Grad warm werden.

Zu Silvester am Donnerstag könnte es anfangen zu regnen, in höheren Lagen schneien. Die Temperaturen schaffen die zehn Grad dann nicht mehr. "Es bleibt unbeständig. Die Schneefallgrenze liegt bei 400 Metern", sagte Urban weiter. Mit Bodenfrost und Reifglätte ist auch in den kommenden Nächten zu rechnen.

Dieser Dezember wird wahrscheinlich als der bislang mildeste in die Geschichte eingehen. Beispielsweise maß der DWD am zweiten Weihnachtstag in Köln-Stammheim mit 17,5 Grad den bundesweit höchsten Wert des Tages - nahe am Rekordwert von 17,8 Grad für den 26. Dezember.

Für Nordrhein-Westfalen zeichnet sich ab, dass die Werte im Durchschnitt ein Grad über den bisherigen Monatshöchstwerten liegen. Die bisherigen Dezember-Rekorde waren gemessen worden mit Durchschnittswerten von 6,6 Grad 1934 sowie 6,2 Grad 1974, berichtete Urban.

(met/ lnw)