Wetter an Ostern 2018: Prognose vom DWD für das Rheinland

Wetter im Rheinland: Ostern wird es mild und wechselhaft

Den Wintereinbruch muss man im Rheinland nicht mehr befürchten. Aber richtig schönes Wetter gibt es auch nicht. Der Deutsche Wetterdienst hat seine Prognose für Ostern veröffentlicht.

An den Magnolienbäumen werden die Knospen immer dicker und der ein oder andere Kirschbaum fängt langsam an zu blühen: Der Frühling arbeitet sich in diesem Jahr langsam vor.

Und so ist auch zum Osterfest kein richtiger Frühlingsdurchbruch zu erwarten. Aber - und das ist die gute Nachricht - es soll auch nicht schneien, wie es in der vergangenen Woche noch die ein oder andere Smartphone-App angezeigt hat.

Malte Witt vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Essen macht Mut: "Einen Wintereinbruch haben wir nicht zu befürchten." Im Rheinland wird das Wetter nach der Prognose der Wetterexperten beim DWD wechselhaft und unbeständig. Die Temperaturen werden am Osterwochenende tagsüber zwischen zehn und 13 Grad liegen.

  • Ritterspektakel und seltsame Vögel : 10 Tipps für die Osterferien in der Region

Nachts kühlt es auf drei bis sechs Grad ab. "Wie es im Augenblick aussieht, ist nicht mit Nachtfrösten zu rechnen", sagt Witt.

Am Mittwoch wird es zunächst noch einmal unangenehm. Die Temperaturen sinken am Mittwochnachmittag auf unter zehn Grad und es zieht ein frischer Wind auf. Am Donnerstag beruhigt sich das Wetter dann wieder.

Zehn Tipps für Ausflüge in den Osterferien lesen Sie hier.

(heif)
Mehr von RP ONLINE