Wetter: 28 Grad in NRW - Hitze-Rekord in Tönisvorst

28,6 Grad: Tönisvorst war der heißeste Ort in NRW

Noch ein bisschen Sommer im Herbst: Die Temperaturen sind am Samstag in NRW noch einmal auf mehr als 28 Grad gestiegen. Den Hitze-Rekord schaffte Tönisvorst.

Tönisvorst am Niederrhein war am Samstag mit 28,6 Grad der heißeste Ort in Nordrhein-Westfalen. Für diese Messstation sei das zudem der höchste, jemals gemessene Wert in einem Oktober, erklärte der Deutsche Wetterdienst am Samstag.

Auf den nächsten Plätzen folgen Lüdinghausen im Münsterland sowie das nahe gelegene Waltrop. Hier wurden jeweils 28,5 Grad gemessen - auch dies seien Rekordwerte an den Stationen in einem Oktober. „Wir haben fast überall 25 bis 28 Grad“, berichtete ein Meteorologe des Wetterdienstes über die Messergebnisse des Tages. Sogar auf dem Kahlen Asten im Rothaargebirge waren es 20,8 Grad.

Von dem guten Wetter profitierten auch die Cafés und Eisdielen in Nordrhein-Westfalen. Die Bänke der „Kuhbar“ in Dortmund zum Beispiel waren gut belegt mit Eisliebhabern. Das freute Besitzerin Sofia Aidonidou: „Wer möchte denn nicht bei dem Wetter draußen in der Sonne sitzen?“ Dabei verkaufe sie weiterhin alle Eissorten wie im Sommer, auch fruchtiges Zitroneneis gehe bei den Temperaturen weg.

  • Sonniges Wetter in NRW : Temperaturen knacken 25-Grad-Marke

Ähnlich sah es bei „Die Eisdielerin“ in Köln aus. Dort ging deutlich mehr Eis über die Ladentheke als sonst um diese Jahreszeit. „Es ist ja wieder richtiges T-Shirt Wetter, da nehmen sich viele Leute ein Eis auf die Hand mit“, so die Besitzerin.

Besonders beliebt waren auch kalte Getränke. Im „Bazzar Caffee“ in Düsseldorf seien besonders erfrischende Schorlen gefragt, so Annika Heesen. „Oft haben wir im Oktober die Terrasse gar nicht mehr geöffnet, aber im Moment ist alles voll und es geht hier drunter und drüber“, sagt die Mitarbeiterin.

(jco/dpa)
Mehr von RP ONLINE