1. NRW
  2. Panorama

Verlassenes Tier in Königswinter: Wem gehört dieses Hängebauchschwein?

Verlassenes Tier in Königswinter : Wem gehört dieses Hängebauchschwein?

Was für eine "arme Sau": Ein übergewichtiges und völlig vernachlässigtes Hängebauchschwein ist am Sonntagabend in der Nähe eines Sportplatzes in Königswinter bei Bonn gefunden worden. Eine Wildtierstation sucht nun nach dem Besitzer.

Wie die Wildtierstation "Retscheider Hof" auf seiner Facebook-Seite mitteilte, wurde die Sau am Sonntagabend von Fußgängern und einer Jägerin in der Nähe eines Sportplatzes bei Königswinter entdeckt. "Ob das Tier ausgesetzt worden ist, wissen wir nicht sicher. Die Umstände sprechen aber dafür," sagt Nils Michael Becker von der Wildtierstation unserer Redaktion. Beobachtungen einer Jägerin würden nahe legen, dass das Tier abends an der Stelle ausgesetzt wurde. Kurz vorher sei ein dunkelblauer oder lilafarbener Kombi mit einem Tieranhänger an der Stelle gesehen worden.

Die Wildtierstation wurde in der Nacht gebeten, sich des Hängebauchschweins anzunehmen. "Das Hängebauchschwein ist übergewichtig und hat völlig vernachlässigte Klauen, es kann deshalb nur sehr schwer gehen", sagt Becker. Es sei nach dem Fund von einem Tierarzt behandelt worden. Eine Fußpflege soll dem Schwein nun Erleichterung schaffen. "Das ist aber nicht ganz leicht, weil das Tier durch den Stress der vergangenen zwei Tag ungehalten und nicht durchweg kooperativ ist", sagt Becker. Ein Schwein in der Größe sei alles andere als ungefährlich und deswegen müsse man viel Arbeit investieren, um sein Vertrauen zu gewinnen, erklärt Becker.

  • Königswinter : Hängebauchschwein auf Sportplatz ausgesetzt
  • Unfall in Kalkar : Lkw kracht gegen Baum – Fahrerhaus komplett zerstört
  • Die Anwohner des Siedlungsweg in Lüdenscheid
    Auswirkung von A45-Brückensperrung bei Lüdenscheid : „Als ob wir plötzlich an einem Rollfeld wohnen“

Bei dem Schwein handelt es sich nicht um den ersten skurrilen Fall, um den sich die Wildtierstation kümmert. "In recht kurzer Zeit mussten wir nun zum dritten Mal auf diese Weise ein Nutztier aufnehmen", sagt Becker. Eine Ziege hatte sich vor wenigen Wochen auf die A3 verirrt und wurde von der Wildtierstation aufgenommen. Auch zwei Schafe aus Königswinter, die von ihren Eigentümern nicht am Abwandern gehindert wurden, wurden auf dem Retscheider Hof aufgenommen.

Auf Facebook haben bereits knapp 600 Menschen den Beitrag zum Hängebauchschwein geteilt. Die Reaktionen auf den Beitrag sind wütend und traurig: "Wie kann man nur das arme Tier so im Stich lassen. Das macht mich echt wütend sowas", schreibt ein Nutzer. Andere wünschen dem Schwein eine schnelle Genesung: "Armes Tier, hoffentlich erholt es sich schnell."

Das Ordnungsamt Königswinter hat das Schwein bereits am Montag zur Vermittlung freigegeben. Der Retscheider Hof sucht also ab sofort neue Besitzer für das Tier. Voraussetzungen: Ausreichende Sachkunde und eine schon vorhandene, registrierte Schweinehaltung.

(skr)