1. NRW
  2. Panorama

Weltkatzentag 2022: Hatschi aus Gladbeck ist NRWs schönste Katze

Leser-Voting zum Weltkatzentag : Der Schönste im ganzen Land

Gegen 300 Teilnehmer hat er sich durchgesetzt: In unserem Gewinnspiel haben die Leser Hatschi aus Gladbeck zur schönsten Katze NRWs gewählt. Wir haben ihn zu Hause besucht.

Ganz zu Beginn ist er noch etwas schüchtern. Hatschi, der Kater mit dem hellen Fell und den strahlend blauen Augen, sitzt auf dem blauen Sofa seiner Besitzer und beäugt die Besucher erst einmal. Mit ein paar Leckerbissen taut er aber schnell auf. „Hatschi kann man ganz toll mit Futter motivieren. Er isst eigentlich alles, da ist er überhaupt nicht wählerisch“, sagt seine Besitzerin Britta Limary. So bringt sie ihm auch kleine Tricks bei. Und konnte ihm die Angst vorm großen bösen Staubsauger nehmen. „Für etwas zu essen macht er eigentlich alles“, sagt auch Limarys 18-jährige Tochter Sivanah.

Zur Familie gehören Britta Limary, ihre Tochter und der zwei Jahre jüngere Sohn Kelson. „Aber eigentlich sind wir zu fünft, die Katzen sind wie Familienmitglieder“, sagt Limary. Denn Hatschi hat noch einen flauschigen Mitbewohner: Fussel. Der etwas jüngere Kater kam etwa ein halbes Jahr nach Hatschi in die Familie. Erstmal musste der Vermieter überzeugt werden. „Ich bin in einem Haushalt ohne Tiere aufgewachsen. Wenn man dann erwachsen ist, will man ja immer, was man nicht haben durfte“, sagt Limary. Vorher war sie auch schon Hundebesitzerin. Und dann eben Katzen.

  • Leser-Voting zum Weltkatzentag : Hatschi aus Gladbeck ist die schönste Katze in NRW
  • Weltkatzentag 2022 : Welche Katze ist die schönste in Gruppe 2?
  • Weltkatzentag 2022 : Welche Katze ist die schönste in Gruppe 8?

„Mein Vermieter wollte das am Anfang nicht, er hatte Angst, dass die Katzen alles zerkratzen. Ich musste ihm also das Gegenteil beweisen“; sagt Limary. Deshalb fiel die Entscheidung auch auf die Rassekatze Hatschi. Er ist ein Heiliger Birma-Kater, genau wie sein Kumpane Fussel. „Sie haben aber eine unterschiedliche Fellfarbe, Hatschi ist ein Blue Tabby, Fussel ein Teal Tabby“, sagt Limary. Sie habe zunächst auch im Tierheim Ausschau gehalten, ihr gefiel die Idee, eine Katze aufzunehmen, die sonst kein Zuhause findet. „Dort wollte man mir aber keine einzelne Katze geben, und ich hatte ja noch die Absprache mit meinem Vermieter.“ Als Hatschi sich als entspannter Zeitgenosse herausstellte, erlaubte der Vermieter sogar eine zweite Katze, im Januar zog dann Fussel ein. „Die ersten vier Wochen war Hatschi gar nicht begeistert, aber jetzt sind sie beste Freunde. Vermutlich auch, weil er gemerkt hat, dass er sein Futter nicht mit Fussel teilen muss“, sagt Limary. Doch es kam, wie es kam, und heute leben die fünf gemeinsam in der Wohnung in Gladbeck.

Die ist auf den ersten Blick, abgesehen von den großen Kratzbäumen, gar nicht so sehr als „Katzenwohnung“ zu erkennen. Erst beim zweiten Blick fällt auf, dass die hohen schmalen vermeintlichen Bücherregale leer sind. „Das sind die Katzenlaufwege. Katzen lieben es, wenn sie sich frei bewegen können. Sie sitzen einfach gerne erhöht und haben alles im Blick“, sagt Limary. Und auch, wenn Hatschi eigentlich ein eher ruhiger Zeitgenosse ist – Limary vergleicht ihn mit dem Lasagne-Fan und Cartoon-Kater Garfield –, wenn es ihn einmal packt, dann jagt auch er über die hohen Regale durch die Wohnung. Als Sieger unseres Wettbewerbs zur schönsten Katze in NRW kann sich Hatschi übrigens auch noch über einen Gewinn freuen, nämlich ein Futterpaket im Wert von 250 Euro, das wir in Zusammenarbeit mit dem Tiernahrungshersteller Dr.Clauder’s aus Hamminkeln verlosen.

Bleibt noch eine Frage zu klären: Wie kam das Tier zum Namen „Hatschi“? „Man könnte jetzt denken, das liegt daran, dass wir eigentlich alle ein bisschen allergisch gegen Katzen sind“, sagt Limary. Der Hauptgrund ist aber die Japan-Begeisterung von Sohn Kelson. Die Zahl acht wird in der japanischen Sprache ebenso ausgesprochen, wenn auch anders geschrieben. „Irgendwie fanden wir das passend“, sagt Limary. Und die leichte Allergie macht keine Probleme: Dank Luftfilter und Tierliebe, die einfach größer ist als ein Niesen. Hatschi.

– ANZEIGE –

Die Wahl der schönsten Katze in NRW wird unterstützt vom Tiernahrungshersteller Dr. Clauder’s aus Hamminkeln am Niederrhein. Das Unternehmen steht seit 1957 für Tierernährung aus Verantwortung. Mehr auf Dr.Clauder’s.com.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Schönste Katze in NRW - Hatschi aus Gladbeck holt sich die Krone