Welche Weihnachtsmärkte haben 2018/2019 noch geöffnet? Eine Übersicht.

Hier gibt es noch Glühwein : Diese Weihnachtsmärkte haben noch geöffnet

Kaum ist Weihnachten vorbei, sinkt die Temperatur in NRW. Perfektes Wetter, um noch entspannt einen Glühwein zu genießen. Auf welchen Weihnachtsmärkten Sie das noch können, lesen Sie hier.

Auch nach Weihnachten haben die Weihnachtsmärkte in Deutschlands Städten und Dörfern geöffnet. Wo lassen sich Glühwein, Bratwurst und Maronen in besonders besinnlicher Atmosphäre genießen?

Weihnachtsmarkt in Düsseldorf

Ob Sternchenmarkt oder Engelchenmarkt, fast überall geht es in Düsseldorf auch nach den Feiertagen weihnachtlich weiter. Das Weihnachtsdorf mit dem Riesenrad am Burgplatz hält besonders lang durch: Bis zum 27. Januar kann man dort entspannt Glühwein trinken. Ebenfalls bis zum 27. Januar können Eislauf-Fans ihr Können auf der Bahn der DEG-Winterwelt auf dem Corneliusplatz unter Beweis stellen. Mehr Infos zu den Weihnachtsmärkten in Düsseldorf gibt es hier.

Duisburger Weihnachtsmarkt

Bis einschließlich 30. Dezember haben Besucher in Duisburg noch Zeit, gebrannte Mandeln, Glühwein und allerlei Kleinigkeiten zu erstehen. Mehr Infos zu den Weihnachtsmärkten in Duisburg und Umgebung gibt es hier.

Weihnachtsmarkt in Dinslaken

Ebenfalls bis zum 30. Dezember hat der Weihnachtsmarkt auf dem Neutorplatz in Dinslaken geöffnet. Mehr Infos zu den Weihnachtsmärkten in Dinslaken und Umgebung gibt es hier.

Christkindchenmarkt in Leverkusen

Am Rathausvorplatz befindet sich der Leverkusener Christkindchenmarkt. Bis zum 30. Dezember kann dort Glühwein getrunken werden. Die Gastronomen haben dort teilweise sogar bis 22 Uhr geöffnet. Mehr Infos zu den Weihnachtsmärkten in Leverkusen gibt es hier.

Weihnachtsdorf in Mönchengladbach

Auf dem Weihnachtsdorf auf dem Alten Markt mitten in der Gladbacher Innenstadt können Besucher bis zum 29. Dezember noch Weihnachtsfeeling erleben. Neben Ständen gibt es eine Eislaufbahn. Mehr Infos zu den Weihnachtsmärkten in Mönchengladbach gibt es hier. 

Heinzels Wintermärchen in Köln

Die meisten Weihnachtsmärkte in der Domstadt haben bereits geschlossen. Die Eisbahn am Heinzelmännchen hat aber bis zum 6. Januar geöffnet. Der Heinzelmännchenmarkt liegt inmitten der Kölner Altstadt. Mit einer großen Eisfläche, langen Laufwegen über den gesamten Platz und um das imposante Reiterdenkmal, Bahnen zum Eisstockschießen und einer Brücke über dem Eis lockt die "Heimat der Heinzel" Kölner und Touristen auf den Alter Markt und Heumarkt. Mehr Infos zu den Weihnachtsmärkten in Köln gibt es hier. 

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind die Düsseldorfer Weihnachtsmärkte 2018

Mehr von RP ONLINE