Bei Alpen: Weißer Lamborghini brennt auf A57 komplett aus

Bei Alpen : Weißer Lamborghini brennt auf A57 komplett aus

Auf der A57 bei Alpen ist am Morgen ein Lamborghini-Fahrer schwer verunglückt. Das Auto überschlug sich und fing Feuer. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Die Autobahn war über Stunden in beiden Richtungen gesperrt.

Der Unfall hatte sich bereits um kurz nach 8 Uhr ereignet. Ein 34-Jähriger aus Rees war mit seinem weißen Lamborghini in Richtung Düsseldorf unterwegs, wo er, so berichteten Zeugen, an einem Tuning-Treffen teilnehmen wollte. In Höhe des Parkplatzes Leucht soll der Wagen — vermutlich bei sehr hoher Geschwindigkeit — von einer Bodenwelle hochgeschleudert worden sein.

Der Fahrer verlor die Kontrolle, der Wagen, so berichtete die Autobahnpolizei, überschlug sich und durchbrach die Mittelleitplanke. Dabei fing der Lamborghini Feuer. Zwei zufällig und unabhängig von einander an der Unfallstelle vorbeigekommene Feuerwehrmänner bargen den Reeser, der ansprechbar gewesen sei, aus dem brennenden Wrack. Er wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr-Löschgruppen Alpen und Menzelen rückten aus. Die A 57 wurde bis Mittag in beide Richtungen gesperrt. Die Polizei bezifferte den Sachschaden auf 200.000 Euro.

(hpaw)