1. NRW
  2. Panorama

Weihnachten 2021 in NRW - Diese Weihnachtsmärkte sollen trotz Corona stattfinden

Trotz Pandemie : Diese Weihnachtsmärkte finden 2021 in NRW statt

In einigen Städten in NRW gab es wegen der hohen Corona-Zahlen zwar bereits Absagen. Die meisten Märkte sollen jedoch auch in diesem Jahr stattfinden – mit strengeren Regeln. Wir geben eine Übersicht.

Wann finden die Weihnachtsmärkte in NRW statt?

Ab der zweiten Novemberhälfte und zumeist bis Weihnachten selbst, in manchen Fällen auch einige Tage darüber hinaus, finden die Weihnachtsmärkte in den meisten deutschen Städten statt. Die meisten sind in NRW bereits gestartet – zum Beispiel in Duisburg, Moers oder Düsseldorf. Ob einige Märkte in den kommenden Tagen noch abgesagt werden, kann man aufgrund der sich ständig verändernden Lage nicht genau sagen.

Welche Regeln gelten für die Weihnachtsmärkte?

In NRW gilt im gesamten Freizeitbereich seit dem 24. November die 2G-Regelung. Auch Weihnachtsmärkte zählen dazu. Der Zutritt ist aktuell als nur noch für geimpfte und genesene Personen möglich. Dabei muss es regelmäßig stichprobenartige Kontrollen geben. Auf einigen Märkten herrscht Maskenpflicht, auf anderen ist das Tragen einer Maske bislang nur in bestimmten Bereichen verpflichtend oder wird lediglich empfohlen. Grundsätzlich wird in den meisten Städten mit breiteren Gassen geplant, um die Mindestabstände einhalten zu können.

  • Ein Blick auf den Dortmunder Weihnachtsmarkt
    Unsicherheit in der Pandemie : NRW plant Weihnachtsmärkte
  • Von rührend bis lustig : Das sind die 24 schönsten Weihnachtssprüche
  • Endlich ist es wieder so weit : Der Düsseldorfer Weihnachtsmarkt verzaubert mit festlicher Stimmung

Welche großen Weihnachtsmärkte finden 2021 in NRW statt?

Die Informationen entsprechen dem Stand vom 13. Dezember 2021. Alle Angaben sind vorläufig und ohne Gewähr, etwaige Änderungen oder Absagen sind möglich.

  • Aachen - 19. November bis 23. Dezember 2021. Es gilt die 2G-Regelung sowie eine Maskenpflicht auf dem gesamten Gelände (auch im Außenbereich). Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Bochum - 18. November bis 23. Dezember 2021, täglich von 11 bis 22 Uhr. Es gilt die 2G-Regel. Wer nicht geimpft oder genesen ist, darf den Markt nicht besuchen. Auf dem gesamten Gelände besteht die Pflicht, eine Maske zu tragen. Infos finden Sie hier.
  • Bonn - 17. November bis 23. Dezember 2021. Die Teilnahme am Weihnachtsmarkt in der Bonner Innenstadt ist nur für geimpfte und genese Besucherinnen und Besucher möglich. An allen 165 Ständen des Marktes soll das auch durch die jeweiligen Betreiber kontrolliert werden. Das Tragen einer medizinischen Maske ist verpflichtend. Weitere Infos gibt es hier.
  • Dortmund - 18. November bis 30. Dezember 2021. Für die „Weihnachtsstadt Dortmund“ gilt die 2G-Regel. Außerdem muss eine medizinische Maske getragen werden. Wie in jedem Jahr wurde auch 2021 der 45 Meter hohe Weihnachtsbaum, der aus 1700 einzelnen Rotfichten besteht, auf dem Hansaplatz aufgestellt. Weitere Informationen gibt es hier.
  • Duisburg - 11. November bis 30. Dezember 2021, montags bis donnerstags 11 bis 21 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr, sonntags 13 bis 21 Uhr (Heiligabend und am 1. Weihnachtstag geschlossen). Es gilt die 2G-Regel. Außerdem herrscht auf dem Markt Maskenpflicht. Infos finden Sie hier.
  • Düsseldorf - 18. November bis 30. Dezember 2021. Angesichts der Entwicklung der Coronazahlen hat die Stadt die 2G-Regel für die Weihnachtsmärkte in der Innenstadt eingeführt. Der Zutritt wird also beschränkt auf Geimpfte und Genesene. Die Plätze sind zum Teil abgesperrt, es gibt Zugangskontrollen und Bändchen für die Besucher. Das Tragen einer Maske wird empfohlen. Mehr Informationen zu den Bändchen gibt es hier. Eine Übersicht über weitere Düsseldorfer Märkte finden Sie hier.
  • Essen - 12. November bis 23. Dezember 2021. Der Internationalen Weihnachtsmarkt gehört zu den größten Märkten Deutschlands. Es gilt die 2G-Regelung. Auf dem Markt darf sich also nur aufhalten, wer geimpft oder genesen ist. Auf dem Gelände muss eine medizinische Maske getragen werden. Weitere Informationen gibt es hier.
  • Herne - 18. November bis 30. Dezember 2021. Der Cranger Weihnachtszauber in Herne soll 2021 wieder stattfinden. Den Kirmesplatz besuchen darf jedoch nur, wer entweder geimpft oder genesen ist (2G-Regelung). Im Eingangsbereich wird eine Hygieneumlage in Höhe von 1 Euro erhoben. Seit dem 4. Dezember muss auch auf dem gesamten Gelände eine Maske getragen werden.
  • Hilden - Der Hildener Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende ist abgesagt. Das Winterdorf soll jedoch noch bis zum 30. Dezember wie geplant stattfinden. Es gilt die 2G-Regelung; eine Maskenpflicht gibt es nicht. Die Veranstalter empfehlen jedoch, eine Maske zu tragen, wenn Abstände nicht eingehalten werden können. Weitere Infos finden Sie hier.
  • Köln - ab 22. November. In Köln gibt es mehrere Weihnachtsmärkte, der wohl bekannteste ist aber der am Kölner Dom. Dieser findet 2021 wieder statt. Besucherinnen und Besucher müssen entweder geimpft oder genesen sein (2G-Regelung). Auf allen Märkten in Köln herrscht Maskenpflicht, außer beim Essen und Trinken im Stehen oder Sitzen. Genauere Infos (auch zu den weiteren Kölner Märkten) finden Sie hier.
  • Moers - 18. November bis 22. Dezember. Der Weihnachtsmarkt ist bereits gestartet; ein Besuch ist nur für Geimpfte und Genesene möglich. In geschlossenen Räumlichkeiten herrscht Maskenpflicht. Weitere Infos finden Sie hier.
  • Mönchengladbach - 19. November bis 30. Dezember. Das Weihnachtsdorf auf dem Alten Markt ist täglich von 11 bis 21 Uhr geöffnet, die Gastronomie bis 22 Uhr (an Heiligabend hat das Dorf von 11 bis 15 Uhr geöffnet). Der Weihnachtsmarkt an der Hindenburgstraße öffnet täglich von 11 bis 20 Uhr, am 25. und 26. Dezember ist der Markt geschlossen. Es gilt die 2G-Regelung. In allen Innenbereichen herrscht zusätzlich Maskenpflicht (außer am Steh- oder Sitzplatz). Weitere Informationen gibt es hier.
  • Münster - 22. November bis 23. Dezember 2021. Für einen Besuch der Weihnachtsmärkte gilt die 2G-Regelung. Außerdem muss auf den Gelände eine Maske getragen werden. Weitere Infos gibt es hier.
  • Oberhausen - 12. November bis 23. Dezember. Für den Weihnachtsmarkt am Centro Oberhausen gilt die 2G-Regelung. Wer will, kann sich beim Sicherheitsdienst oder in der Gastronomie gegen Vorlage seines Nachweises ein Bändchen geben lassen. Die Kontrollen sollen so schneller und unkomplizierter verlaufen. Die Maskenpflicht vor Ort wurde außerdem verschärft. Sie muss jetzt jetzt muss auch montags bis freitags von 17 bis 24 Uhr getragen werden. Samstags von 10 bis 24 Uhr und sonntags von 11 bis 21 Uhr.
  • Weitere Infos finden Sie hier.
  • Siegen - 19. November bis 23. Dezember 2021. Es gilt die 2G-Regelung. Im Wartebereich und bei der Bestellung sowie überall dort, wo der Sicherheitsabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann, herrscht Maskenpflicht. Weitere Infos gibt es hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland

(mcv/chal/june/kar/ldi)