Warntag NRW 2018: Heute haben die Sirenen zum Probe-Alarm geheult

Testlauf für den Ernstfall: In ganz NRW haben heute um 10 Uhr die Sirenen geheult

Am Donnerstag findet zum ersten Mal der sogenannte Warntag statt. Um 10 Uhr sind in ganz Nordrhein-Westfalen verschiedene Warnmittel erprobt worden. Die Bürger sollen so auf den Ernstfall vorbereitet werden.

Am Donnerstag, dem 6. September 2018, dem ersten Warntag in NRW, sind um 10 Uhr zeitgleich in allen Städten und Gemeinden alle Warnmittel getestet worden, darunter etwa Sirenen. Mit der Warn-App „Nina“ (Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundes) wurde im gesamten Bundesland eine Probewarnmeldung verschickt. Zudem waren Fahrzeuge in den Kommunen unterwegs, die per Lautsprecher Testwarnungen aussprachen.

Ziel der Aktion ist nach Angaben des NRW-Innenministeriums, das Thema „Warnung“ ins Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken. Der Warntag solle Ratschläge bieten, damit sich Anwohner im Ernstfall richtig verhalten und sich sowie Mitbürgern helfen können.

  • Probealarm in ganz NRW : Wir wollen Ihre Sirenen-Videos!

Der Warntag soll in Zukunft jährlich am ersten Donnerstag im September stattfinden. Hintergrund der Aktion ist, dass es in den vergangenen Jahren zahlreiche Ereignisse wie Unwetter oder Großbrände gab. Dabei haben sich die Menschen laut NRW-Innenministerium „oftmals nicht ausreichend gewarnt und informiert gefühlt“. Vielen sei die Bedeutung der Warnsignale nicht bekannt gewesen.

Auf seiner Internetseite erklärt das NRW-Innenministerium die Bedeutung der unterschiedlichen Sirenen-Signale anhand von Audio-Beispielen und gibt Verhaltenstipps für den Ernstfall.

(mba)