Warnstreiks gehen weiter: Bahnen und Busse in Bochum fahren nicht

Warnstreiks gehen weiter: Bahnen und Busse in Bochum fahren nicht

Warnstreiks in Bochum legen Busse und Bahnen in lahm. Verdi und der Beamtenbund dbb fordern sechs Prozent mehr Geld.

Zum Abschluss der aktuellen Warnstreikwelle im öffentlichen Dienst in Nordrhein-Westfalen hat die Gewerkschaft Verdi am Freitag den Nahverkehr in den Ruhrgebietsstädten Bochum und Gelsenkirchen bestreikt. "Es fahren keine Bahnen und Busse", sagte eine Sprecherin des Nahverkehrsunternehmens Bogestra.

Seit Dienstag haben Beschäftigte der Kommunen und von Einrichtungen des Bundes zeitweise die Arbeit niedergelegt. Sie wollen damit Druck vor der neuen Runde der Tarifverhandlungen machen, die am Sonntag in Potsdam beginnen. Verdi und der Beamtenbund dbb fordern im Tarifstreit mit Bund und Kommunen sechs Prozent mehr Geld für die insgesamt 2,3 Millionen Beschäftigten, mindestens aber 200 Euro monatlich zusätzlich.

(eler)
Mehr von RP ONLINE