Stichwahlen in NRW: Wahlbeteiligung bisher niedrig

Stichwahlen in NRW : Wahlbeteiligung bisher niedrig

Bei den Stichwahlen in Nordrhein-Westfalen zeichnet sich in einigen Städten eine geringere Wahlbeteiligung ab als bei den Kommunalwahlen vor drei Wochen.

So lag die Beteiligung in Bielefeld nach Angaben der Stadt um 12 Uhr bei 18,2 Prozent, am 25. Mai hatten zu diesem Zeitpunkt bereits 27,5 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben. In Dortmund hatten bis 10.45 Uhr erst 3,5 Prozent gewählt, drei Wochen vorher waren es 6,0 Prozent gewesen.

Die Stadt Düsseldorf erfasst keine Zwischenstände. "Es scheint aber ruhiger zu sein als am 25. Mai", sagte Wahlamtsleiter Manfred Golschinski auf Anfrage. Landesweit hatte die Wahlbeteiligung am 25. Mai am Ende mit 50,0 Prozent unter der von 2009 (51,9 Prozent) gelegen.

(lnw)
Mehr von RP ONLINE