Streit um Waffenschein für Amtsträger Rechten-Demo gegen Bürgermeister

Kamp-Lintfort · Das Stadtoberhaupt von Kamp-Lintfort hatte einen Waffenschein beantragt, weil es sich bedroht fühlt. Jetzt will die Partei „Die Rechte“ aus Protest dagegen in der Stadt aufmarschieren.

 Ein Revolver liegt auf einem Antrag für die Ausstellung eines Waffenscheines. (Archiv)

Ein Revolver liegt auf einem Antrag für die Ausstellung eines Waffenscheines. (Archiv)

Foto: dpa/Carsten Rehder

Rechtsradikale haben für Samstag zu einer Demonstration in Kamp-Lintfort gegen Bürgermeister Christoph Landscheidt aufgerufen, weil er zum Selbstschutz einen großen Waffenschein beantragt hat. „Am 7. Januar hat Michael Brück aus Dortmund die Demo bei uns angemeldet“, sagte eine Sprecherin der zuständigen Kreispolizeibehörde Wesel. Michael Brück ist stellvertretender NRW-Landesvorsitzender der Kleinpartei „Die Rechte“. „Angemeldet sind für die Kundgebung 20 Personen, das Motto lautet: Bewaffnung für Bürgermeister Landscheidt stoppen!“, so die Sprecherin. Da der Aufruf in den sozialen Medien und einschlägigen Netzwerken kursiert, lässt die Anmeldung keine Rückschlüsse auf die zu erwartende Teilnehmerzahl zu.