Versuchtes Tötungsdelikt auf Rocker in Herne

Ermittlungen wegen versuchten Tötungsdelikts: Unbekannte attackieren Motorrad-Rocker in Herne

Bei einer Attacke auf Mitglieder einer Rockergruppe in Herne sind drei Männer verletzt worden, einer davon schwer. Die Gruppe soll aus dem Raum Wuppertal kommen. Die Hintergründe sind noch unklar.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen eines versuchten Tötungsdeliktes, teilte sie am Sonntag mit. Demnach hatten sich die drei Motorradfahrer mit Kutten ihrer Rockergruppe aus dem Raum Wuppertal am Samstag in Herne verfahren und hielten nach einem Wendemanöver an einer Ampel.

Plötzlich habe ein Auto neben ihnen gehalten. Fünf Unbekannte seien ausgestiegen und hätten massiv auf die Motorradfahrer im Alter zwischen 49 und 54 eingeschlagen.

  • Ermittlungen gegen SEK-Beamten : In Wuppertal erschossener Rocker war unbewaffnet

Alle drei wurden mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der 54-Jährige gilt als schwer verletzt. Die Ermittler prüfen nun, ob hinter der Attacke Auseinandersetzungen zwischen Rockergruppierungen stecken oder ob ganz andere Motive vorliegen.

(see/dpa)
Mehr von RP ONLINE