1. NRW
  2. Panorama

Versmold: Vater in Streit lebensgefährlich verletzt

Familienstreit in Versmold : Vater lebensgefährlich verletzt - Sohn unter Verdacht

Ein Sohn soll seinen Vater bei einem Familienstreit in einem Mehrfamilienhaus in Versmold lebensbedrohlich verletzt haben. Der 42-Jährige wurde notoperiert.

Die Polizei Gütersloh war am Nachmittag von von der Feuerwehrleitstelle Gütersloh über eine verletzte Person in Versmold informiert worden. In einer gemeinsamen Stellungnahme der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld heißt es, nach erste Erkenntnissen war es in der Wohnung im Kreis Gütersloh zu einem Familienstreit gekommen. Demnach gab es eine körperliche Auseinandersetzung zwischen zwei slowakischen Familienmitgliedern.

Während des Streits erlitt der 42-jährige Vater lebensbedrohliche Kopfverletzungen, die vermutlich durch stumpfe Gewalteinwirkung verursacht wurden. Rettungskräfte und ein Notarzt brachten den Mann in ein Krankenhaus, wo er notoperiert wurde. Der tatverdächtige 21-jährige Sohn, der zunächst nach dem Streit flüchtete, wurde von der Polizei Gütersloh später vorläufig festgenommen.

Die Hintergründe und die genauen Umstände sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen der Mordkommission "Eisen", die gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld an der Aufklärung des versuchten Tötungsdeliktes arbeitet.

(juju/dpa)