Ende der Sommerferien in NRW Rückreiseverkehr verläuft bislang glimpflich - Stauschwerpunkt Köln

Düsseldorf · Trotz des Rückreiseverkehrs kurz vor dem Ende der Sommerferien haben sich die Staus auf Nordrhein-Westfalens Autobahnen zunächst in Grenzen gehalten. Wer mit der Bahn oder dem Flugzeug unterwegs ist, muss wohl nicht mehr Stress in Kauf nehmen als üblich.

Viel los kurz vor Ferienende: Auf der A3 beim Leverkusener Kreuz staut sich am Freitag der Verkehr.

Viel los kurz vor Ferienende: Auf der A3 beim Leverkusener Kreuz staut sich am Freitag der Verkehr.

Foto: dpa/Roberto Pfeil

Am Samstagmittag lag der punktuelle Schwerpunkt besonders auf dem Großraum Köln, wo sich der Verkehr auf einer Strecke von zehn Kilometern staute, wie der Pressesprecher des ADAC NRW, Thomas Müther, sagte.

Seit Samstagmorgen stauten sich die Fahrzeuge im gesamten Bundesland auf einer Strecke von knapp 50 Kilometern. „Für das letzte Ferienwochenende ist das wirklich überschaubar“, sagte Müther. Zudem stockte der Verkehr auch auf der A31 Richtung Oberhausen. Insgesamt sei die Verkehrslage aber entspannt. Eine Bilanz zum Verkehrsgeschehen in Hinblick auf den Rückreiseverkehr könne allerdings erst am Sonntagnachmittag gezogen werden. Auch am Montag und Dienstag könnte es auf den Straßen voller werden als sonst.

Bei Staus gilt laut ADAC die Faustregel: Erst ab einer Länge von zehn Kilometern oder bei einer Vollsperrung sollte man wirklich abfahren. Wer flexibel ist, sollte außerdem Stoßzeiten vermeiden und entweder am frühen Morgen aufbrechen oder besonders spät fahren.

Und womit müssen Zug- und Flugreisende rechnen? Die DB Regio NRW geht weiterhin von vielen Fahrgästen aus, allerdings nicht von einem starken Anstieg wegen Rückreiseverkehrs. Auch bei den Flughäfen Düsseldorf und Köln-Bonn rechnet man mit einem ähnlichen Aufkommen wie an den vergangenen Ferienwochenenden.

Welche Flüge in Düsseldorf ausfallen oder verspätet sind, lesen Sie hier.

Wie die Lage am Flughafen in Köln/Bonn ist, erfahren Sie hier.

(top/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort