Alltag eines alleinerziehenden Vaters Tom Werner ist mehr als nur ein Wochenend-Papa

Ibbenbüren/Düsseldorf · Die 14-jährige Lena hat sich entschieden, bei ihrem Vater zu leben. Tom Werner erzieht sie allein. Was die beiden verbindet und vor welchen Herausforderungen der alleinerziehende Vater steht.

 Tom Werner und seine Tochter Lena.

Tom Werner und seine Tochter Lena.

Foto: Bettina Hartmann

Als Lena geboren wurde, arbeitete Tom Werner von zu Hause aus, um seine Tochter aufwachsen zu sehen. „Meine Tochter ist das Beste, was mir je passiert ist. Ich bin sehr froh, ihr Vater zu sein“, sagt Werner. Dass er einmal alleinerziehend sein würde, hatte er nach Lenas Geburt nicht gedacht. Doch als seine Tochter noch klein war, trennten sich die Eltern, die heute 14-Jährige wuchs größtenteils bei ihrer Mutter auf. Im Laufe der Zeit wurde das Verhältnis aber schlechter, und so zog sie vor eineinhalb Jahren zu ihrem Vater und dessen neuer Frau. Aber auch diese Beziehung hielt nicht. Schließlich trennte sich Werner von seiner zweiten Frau und zog zusammen mit seiner Tochter in eine eigene Wohnung in Ibbenbüren. Heute leben Vater und Tochter alleine, ihr Verhältnis ist gut.