Unfall auf der A3 bei Troisdorf: Feuerwehrmann schwer verletzt

A3 bei Troisdorf: Feuerwehrmann im Einsatz angefahren und schwer verletzt

Nach einem Unfall auf der A3 in der Nähe von Troisdorf ist ein Feuerwehrmann von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Der Autofahrer war in die Unfallstelle gefahren, an der der Feuerwehrmann gerade im Einsatz war.

Der Vorfall passierte am späten Sonntagabend. Feuerwehr und Polizei waren gerade mit der Aufnahme des ersten Unfalls beschäftigt, als ein Wagen in die Unfallstelle fuhr, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag.

Der Feuerwehrmann sei schwer verletzt worden. Der 34-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, nach Angaben der Polizei war er am Montagmorgen nicht mehr in Lebensgefahr. Der Unfallfahrer blieb unverletzt. Bei dem vorausgehenden Unfall waren zwei Menschen leicht verletzt worden.

  • Fotos : Unfall in Golzheim: Frau von Auto angefahren

Die Autobahn war in Richtung Frankfurt zeitweise gesperrt.

(lsa)