Kollision mit Reisebus Paketbote stirbt bei Unfall auf A4 nahe Köln

Köln · Bei der Kollision eines Transporters mit einem Reisebus in der Nacht zum Sonntag auf der Autobahn 4 bei Köln ist ein Paketbote ums Leben gekommen. Die 40 Bus-Insassen blieben nach Angaben der Polizei unversehrt.

 Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit (Symbolfoto).

Das Blaulicht auf einem Fahrzeug der Polizei leuchtet in der Dunkelheit (Symbolfoto).

Foto: dpa/Monika Skolimowska

Ersten Ermittlungen zufolge soll der Transporter laut einer Polizeimeldung gegen 04.30 Uhr aus bislang unbekannter Ursache in Fahrtrichtung Köln gegen die Betonschrammwand gefahren sein und sich dann überschlagen haben. Dabei sei das Unfallfahrzeug gegen einen fahrenden Reisebus geschleudert. Der Fahrer des Transporters, dessen Alter noch nicht habe ermittelt werden können, sei dabei gestorben, teilte die Polizei mit.

Die 40 Bus-Insassen blieben den Angaben zufolge unversehrt, der Reisebus konnte seine Fahrt fortsetzen. Die Autobahn war für die Unfallaufnahme rund sechs Stunden gesperrt.

(ahar/dpa)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort