Unfall A3 bei Köln: Transporter fährt auf Stauende

Langer Stau nach Unfall : Transporter fährt auf A3 bei Köln in Stauende und stellt sich quer

Autofahrer auf der A3 in Richtung Köln brauchten am Montagnachmittag viel Geduld. Hinter dem Kreuz Köln-Ost ist ein Transporter auf ein Stauende gefahren. Deshalb war da zeitweise nur eine Spur frei.

Der Transporter fuhr laut Polizei auf ein Lkw-Gespann auf. Nach der Kollision hat sich der Lkw quergestellt, sagt die Polizei. Drei Männer sind zum Teil schwer verletzt worden.

Der Fahrer des Transporters war eingeklemmt und musste befreit werden. Er kam in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Lkws und sein Beifahrer wurden ebenfalls verletzt und kamen vorsorglich in ein Krankenhaus.

Für die Bergung mussten die Einsatzkräfte mehrere Spuren in Richtung Frankfurt sperren. Die Polizei leitet den Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei.

Laut Polizei gab es im Feierabendverkehr 14 Kilometer Stau ab dem Kreuz Leverkusen. Es dauerte auf der Strecke im Feierabendverkehr etwa anderthalb Stunden länger.

(see)
Mehr von RP ONLINE